Schlagwort-Archive: zukunftswerkstatt

Zukunftswerkstatt wurde aufgelöst

Hier die Erklärung der Zukunftswerkstatt zur Auflösung des Vereines. Der wohl wichtigste Absatz:

“Wir alle wünschen uns aber, dass die Vernetzung zwischen den ehemaligen Mitgliedern des Vereins und mit unseren Lesern bestehen bleibt. Dazu werden wir weiterhin auf unserem Blog, Twitter und Facebook aktiv sein. Auch unsere Kolumne im Bibliotheksdienst werden wir in gewohnter Form weiterführen. In den kommenden Wochen werden wir alles entsprechend auf den Titel “Netzwerk Zukunftswerkstatt” umstellen.”

TWIL Season 5 – This Week in Libraries

Bereits vor einiger Zeit erschien auf TWIL das Interview Nummer 108, Richard Watson (The Bookends Scenarios) und jetzt vor drei Tagen die Nummer 109, ein Interview mit Thomas Frey (Futurist DaVinci Institute). Ein schönes Format!
TWIL ist übrigens auf dem Bibliothekartag am Mittwoch, 04.06. zu Gast bei der Zukunftswerkstatt und wird nachmittags ab 14 h einige Special Guests interviewen.

Eli Neiburger auf Vortragsreise

Was bedeutet die Digitalisierung für die Bibliotheken? Was bedeuten neue Medien-Formate wie Games und eBooks für die Bibliothek der Zukunft. Ist eine „klassische Bibliothek“ überhaupt noch zeitgemäß bzw. zukunftsfähig? Und falls nicht, was müsste passieren, damit Bibliotheken eine Zukunft haben? Auch in den USA hat man sich auf den Weg gemacht.

Eli Neiburger arbeitet in der Ann Arbour District Library und wird in der nächsten Woche von seiner Arbeit erzählen:

11.02.2013: Berlin – Computerspielemuseum; Beginn 19:00h
13.02.2013: Karlsruhe – Badische Landesbibliothek; Beginn 19:00h
14.02.2013: München – Bayerische Staatsbibliothek; Beginn 19:00h
15.02.2013: Köln – Stadtbibliothek; Beginn 19:00h

Wer die Möglichkeit hat, an einem der Termine teilzunehmen, sollte die Gelegenheit nutzen. Weitere Informationen gibt es im Weblog der Zukunftswerkstatt.

Fairy Door in der Ann Arbour District Library

Fairy Door in der Ann Arbour District Library

Achja, Ann Arbour ist nicht nur mit inspirierenden KollegInnen in der Ann Arbour District Library gesegnet, sondern ist anscheinend auch die Hauptstadt der Elfentüren für Stadtelfen ;-). Das die Bibliothek auch eine Fairy Door hat, ist selbstverständlich…

Discovery System auf Zuruf

<![CDATA[Am Donnerstag, den 24.05.12 um 10:00 Uhr werden auf dem Bibliothekartag Oliver Goldschmidt und Heiko Weier im Raum der Zukunftswerkstatt (Saal A) etwas sehr Spannendes demonstrieren:
Es ist geplant, daß sie während ihres kurzen Vortrages “auf Zuruf” bestehende (GBV)Kataloge mit einer VuFind-Oberfläche im GBV Discover-Gewand versehen werden. Diese Demoinstallationen beinhalteten dann die Bestandsdaten der Bibliothek und den GBV Discovery Service. Dazu benötigen sie nur die ILN und ISIL der GBV-Bibliothek. Ähnliches ist natürlich auch mit anderen Bibliothekskatalogen machbar, aber aus Zeitgründen am Donnerstag leider nicht möglich.
Wer also seinen (GBV)Katalog mal mit einer neuzeitlichen Oberfläche – die selbstverständlich auch Permalinks unterstützt – sehen möchte, sollte am Donnerstag zu der Veranstaltung gehen und sich überraschen lassen. Dazu sollte man aber die ILN und ISIL der eigenen Bibliothek mitbringen.
VuFind ist inzwischen in diversen deutschen Bibliotheken im Einsatz.

[Grafik von Mondorama 2000 ]

]]>

App-Happ #bibtag12

<![CDATA[Wie jedes Jahr wird es auch auf dem 101. Bibliothekstag in der Hansestadt Hamburg ein besonderes Happening geben. Es heißt inzwischen App-Happ statt Smartphone-Happening 🙂

Die Zukunftswerkstatt lädt Euch am Mittwoch dem 23.05.2012 von 13:30 bis 14:30 zum beliebten App-Happ ein.

Getreu dem diesjährigem Motto „Bibliotheken – Tore zur Welt des Wissens“ können diese handlichen und flachen Tore zur Welt des Wissens betatscht und mit all ihren Apps ausprobiert werden. Für Euch zum herumexperimentieren  stehen große und kleine, schlaue und tablettförmige, roboterhafte und fruchtige Gadgets bereit.

Seid dabei, auf dem App-Happening der Zukunftswerkstatt, ob nun zum Fachsimpeln, dem Blick über den Bildschirmrand oder der ersten Berührung. Ihr werdet es eventuell nie mehr loslassen wollen.

]]>

Movers & Shakers gesucht

<![CDATA[Bei den amerikanischen KollegInnen gibt es die Liste der jährlich zu kürenden "BibliothekarInnen, die etwas bewegt haben" seit 10 Jahren, nun gibt es auch bei uns etwas ähnliches:

Der Preis Movers & Shakers in Bibliotheken wird vom Verlag De Gruyter gestiftet und in Kooperation mit der Zeitschrift BIBLIOTHEK Forschung und Praxis (BFP) und der Zukunftswerkstatt Kultur- und Wissensvermittlung e.V. auf dem Bibliothekartag 2012 erstmals verliehen.

Weitere Informationen dazu in einer Mail an die Liste Inetbib.
Update: Inzwischen ist der Hinweis auch auf dem Blog der Zukunftswerkstatt veröffentlicht.]]>

Zukunftswerkstatt@bibtag11

Zukunfstwerkstatt 2011 from Jaap van de Geer on Vimeo.

Heute war TWIL, This Week in Libraries zu Gast auf dem Bibliohekartag, genauer: bei der Zukunftswerkstatt und interviewte eine Cyclistin und Frau Vogt, die Leiterin der StadtBibliothek Köln (wurde gestreamt). Obiger Film portraitiert die Zukunftswerkstattsaktivitäten auf dem Bibliothekartag, interviewt Julia Bergmann und Cordula Nötzelmann, auf 3:50 ist auch ein gewisser Edlef Stabenau zu sehen …. HALLO EDLEF!

Zukunftswerkstatt sucht noch Helfer

Für den Bibliothekskongress in Leipzig werden noch ein paar HelferInnen für den Stand u.ä.  Aufgaben gesucht. Näheres dazu auf der Seite der Zukunftswerkstatt, dort ist auch der Link zum “Stundenplan“.

Ich werde auch beim Smartphone Happening mitmachen, weiss aber noch nicht so genau, was ich demonstrieren soll…