Schlagwort-Archive: zukunftsplanung

„Brauchen wir noch Bibliotheken und Freizeitheime?“

Provokanter Titel beim Ihmeboten, der zu Bibliotheken weiter schreibt: „Sind Bibliotheken überflüssig und Online-Angebote die Zukunft?“ – Hannover lädt zum Bürgerdialog im Rahmen der Aktion Mein Hannover2030 ein. Witzigerweise ist in der konkreten Einladung „Wie schaffen wir gute Bildung und Kultur“ (pdf) dann keine Rede von Bibliotheken mehr. Lediglich die Tatsache, dass der Leiter der Büchereizentrale Niedersachsen als einer von drei Experten eingeladen ist, deutet darauf hin, dass auch Bibliotheken Thema sein sollen.

Ein Traum für Rostocks Stadtbibliothek

<![CDATA[Ein Diplomand hat in seiner Arbeit Vorschläge für die Umgestaltung der Stadtbücherei Rostock gemacht. Heller soll es werden durch einen Lichthof, durch Aufstockung des Flachdaches mehr Platz und ein Café aufs Dach, alles praktikabel und mit vergleichsweise geringen Mitteln zu verwirklichen … dennoch ein Traum, doch Geld ist leider (noch?) nicht in Sicht, dies zu verwirklichen. [via Norddeutsche Neueste Nachrichten]]]>

Kooperativ erstelltes Bibliotheksentwicklungskonzept für ÖBs

Bibliotheken im Kreis Euskirchen haben gemeinsam ein Bibliotheksentwicklungskonzept erstellt.

„Die Kooperationspartner verstehen sich dabei als Lernorte zum Lesen und lebenslangen Lernen zu sozialverträglichen Bedingungen – sowohl in finanzieller Hinsicht als auch im Bereich der Barrierefreiheit, der Öffnungszeiten sowie dem Ausbau der Online-Computerrecherche.“

[via Kölner Stadt-Anzeiger]