Schlagwort-Archive: württembergische landesbibliothek

WLB: Bewegung beim Erweiterungsbau

<![CDATA[Obwohl nicht im nächsten Doppelhaushalt, tut sich etwas in Sachen Erweiterungsbau der Württembergischen Landesbibliothek (wir berichteten): Die Staatskanzlei hat sich scheints gemeldet [via Stuttgarter Zeitung] und Einfluß in Richtung Baubeginn genommen. Ein Kommentar unterstreicht noch einmal, dass ein späterer Baubeginn kein guter Ausweis für die grün-rote Koalition im Lande ist.]]>

Württ. Landesbibliothek: 30 Euro pro Jahr!

<![CDATA[

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,
bitte beachten Sie, dass nach der Verkündigung im Gesetzblatt Baden-Württemberg, voraussichtlich mit Wirkung zum 9. Mai 2009, eine novellierte Bibliotheksgebührenverordnung in Kraft treten wird.
Neu ist die Einführung einer Benutzungsgebühr für die Landesbibliotheken (§ 2 n.F).
Ihre WLB

[aus dem Newsletter der Württembergischen Landesbibliothek] Leider wird sie nach dem 09. Mai nicht mehr “meine” WLB sein. 🙁
Spannend finde ich, dass die Benutzungsgebühr noch nicht einmal die Nutzung aller elektronischen Angebote, die von der WLB lizensiert sind, beinhaltet, heißt es doch in §2, 1:

Mit der Entrichtung der Gebühr ist die Nutzung der elektronischen Angebote und die Ausleihe von Medien abgegolten. Bei den elektronischen Angeboten kann es aufgrund von Lizenzverträgen oder telekommunikationsrechtlichen Gründen Einschränkungen geben.

Zahlen müssen und dann doch keinen vollgültigen Zugriff auf die Dienstleistungen zu haben, das ist herb.]]>

Recht auf Bildung? Luxusgut Bildung?

<![CDATA[Die Badische Landesbibliothek Karlsruhe (BLB) – und wohl ebenso die Würrttembergische Landesbibliothek Stuttgart (WLB) – müssen auf Weisung des Wissenschaftsministeriums Gebühren erheben.
Eigentlich waren Landesbibliotheken als Ausfallgarantie gedacht, zur Versorgung wissenschaftlich Arbeitender, die vor Ort nicht zu ihrer Literatur kommen. Diese Ausfallgarantie bekommt man in Baden-Württemberg in Zukunft nur noch gegen Eigenbeteiligung. Die ka-news berichten sowohl über die Maßnahme als auch über die Reaktionen von Politikern in Karlsruhe.]]>

Antiquariatsmesse Stuttgart erfolgreich

<![CDATA[Die 48. Antiquariatsmesse in Stuttgart, die in der letzten Woche stattfand, war ein Erfolg, meldet das Börsenblatt. Es weist auch auf eine Ausstellung hin, die die Württembergische Landesbibliothek Stuttgart aufgebaut hatte:

Am Samstagabend waren 120 Gäste der Einladung zur Vernissage zur Ausstellung “Das doch nicht äussere” gefolgt. Das George-Archiv bei der Württembergischen Landesbibliothek hatte unter der Regie von Hannsjörg Kowark, Ute Oelmann und Christoph Perels eine beeindrucke Ausstellung mit Katalog zur Schrift- und Buchkunst Stefan Georges zusammengestellt.

]]>