Schlagwort-Archive: widerstand

Fünf Euro für Kinder und Jugendliche pro Jahr fürs Ausleihen

<![CDATA[Die Mitteldeutsche Zeitung bringt einen Artikel über die Lesestube in Muschwitz (Burgenlandkreis), bei der in Zukunft Kinder und Jugendliche einen Jahresbeitrag bezahlen sollen. Die ehrenamtliche Kollegin, die die Bibliothek seit 24 Jahren betreut, will in diesem Falle aufhören.]]>

Occupy Libraries

As Occupy campaigners set up tent cities around the world, informal libraries have sprung up as part of the protests. Here we gather some of the best photographs posted to the Occupy libraries group on Flickr, to show how protesters are getting shelf help

Der Guardian bringt ausgesuchte Bilder von verschiedenen Städten aus einer Flickr-Gruppe.

“An der Bildung sparen wird teuer”

Wir berichteten bereits einmal über die Lage der Stadtbibliothek Gütersloh mit hohen Sparzielen. Jetzt waren die Pläne im entsprechenden Ausschuss:

Die Stadtbibliothek Gütersloh soll nach der Meinung der politischen Mehrheit im Bildungsausschuss 700 000 Euro bis ins Haushaltsjahr 2014 einsparen und ihren Zuschussbedarf von derzeit knapp über zwei Millionen Euro auf dann 1 386 000 Mio Euro senken.

Vor dem Hintergrund von insgesamt 16281 Unterschriften zum Erhalt der Schulbibliotheken, dem lautstarken Protest von rund 800 – vorwiegend jungen – Demonstranten vor dem Rathaus und einer vollen Zuhörer-Tribüne plädierten Sprecher von SPD, BfGT, FDP und Die Linke vehement dafür, die Stadtbibliothek mit den Schulbibliotheken von dem verstärkten Sparkurs auszunehmen und mindestens dem Vorschlag von Verwaltung und Bibliothek zu folgen.

[via Pressemeldung-NRW.de] Die Protestaktionen werden in NW-Gütersloh.de näher geschildert.

Kunst- und Kulturinitiative widerspricht Verlegungsplänen

<![CDATA[In Sprockhövel gibt es Pläne, die Stadtteilbilbiothek in Niedersprockhövel zu schließen oder zu verlegen. Die Kunst- und Kulturinitiative spricht sich gegen Schließung und Stellenkürzungen aus und fordert einen angemessenen Standort mit maßvollem Ausbau des Personals, da fachkundiges Personal für eine qualitätvolle Beratung und somit für die Förderung des Kulturzugangs notwendig sei. [via Der Westen]]]>

Gemeinsames Engagement hat sich gelohnt

<![CDATA[Lütteraten und des Heimatbundes Lüttringhausen haben erreicht, dass in Lüttringhausen die Stadtbibliothek erhalten bleibt. Die in diesem Jahr 100 Jahr alt werdende Stadtbibliothek in Lüttringhausen an der Gertenbachstraße wird nicht geschlossen, da "(…)das vom Rat der Stadt vorgegebene Einsparpotential in Höhe von 85 000 Euro, welches durch den Schließungsbeschluss erzielt werden sollte, durch andere personelle und finanzielle Einsparmaßnahmen innerhalb der Stadtbibliothek Remscheid zu erzielen (…)" war. [via Rheinische Post]
]]>

Förderverein in Lüttringhausen gibt nicht auf

<![CDATA[Die Stadtteilbibliothek Lüttringhausen der Stadt Remscheid soll geschlossen werden, der Förderverein der Stadtteilbibliothek ist rührig und wirkt mit Veranstaltungen und Gesprächen weiter gegen den SchlieÃ?ungsbeschluÃ?. Und der Verein hat laut der Rheinischen Post weiter Zulauf.]]>

Schon wieder Widerstand gegen Umzug der Stadtbibliothek in Westfalen

Vor einem Monat hatten wir den Hinweis auf Widerstand gegen einen Umzug der Stadtbibliothek in Moers (mit einem kritischen Kommentar!) und heute kommt der Hinweis, dass in Bielefeld die Unterschriftensammlung für ein Bürgerbegehren gegen den Umzug der Stadtbibliothek begonnen habe. Die Neue Westfälische Zeitung berichtet.