Schlagwort-Archive: Video

b.i.t. sofa auf der Buchmesse FFM 2015

Es ist übrigens komisch, dass die Aufzeichnungen dieser Veranstaltungsreihe, die bei youtube zu nutzen sind, jeweils bloss Hundert ungrad Views haben. Ich hätte gedacht, dass da auf die Länge der Zeit gesehen die Nutzung größer ist. Oder hat die bibliothekarische Community Videos noch nicht als Informations-/Fortbildungsmittel entdeckt?

Archiv von Associated Press (AP) online

Ein umfangreiches Archiv der Filme der Presseagentur Associated Press auf youtube, sehr gut erschlossen (minutengenaue Angabe), gute Suchmöglichkeit und – jene Filme dennoch aufgenommen, die (noch) nicht digitalisiert sind (so sieht man die Lücken). Eine Fundgrube für viele Wissenschaften und Interessen! [via Fefe]

Erweiterte Suche bei Twitter am Beispiel #bibtag15

Zuerst dachte ich, Markus wolle auf dies hier hinweisen:
ergebnisanzeige bei twitter erweitert
Twitter hat die Ergebnisanzeige der Twittersuche erweitert. Standen da bisher „Top“ für eine gefilterte Liste und „All“ für eine ungefilterte, so hat man jetzt „All“ in „Live“ umbenannt und es wurden weitere Optionen hinzugefügt, unter anderem auch Bilder und Videos. Besonders bei einer spezifischen Suche, beispielsweise mit dem Hashtag #bibtag15, kommen dabei sinnvolle Ergebnisse zu Stande.
… aber Markus meinte die Suchoberfläche der erweiterten Suche, die nicht verändert wurde – aber auch in den Ergebnissen wieder diese Änderung bringt. Und das wird beim ESC sicherlich auch hilfreich sein, Bilder und Videos angezeigt zu bekommen.

Video-Mitschnitt eines RDA-Workshops

Der Workshop des ZBIW wurde von Prof. Heidrun Wiesenmüller (HdM Stuttgart) durchgeführt. Der Mitschnitt hat eine Gesamtlänge von etwa vier Stunden und wurde aufgrund der Dateigröße in vier Teile geteilt. Jedes Video hat eine Länge von 55-67 Minuten. Die Dateien liegen im Flash-Video-Format (.f4v) vor und sind 240 bis 300 MB groß. Weitere Informationen und Download auf der Homepage des Zentrums für Bibliotheks- und Informationswissenschaftliche Weiterbildung (ZBIW) der FH Köln. [via Nachrichten für öffentliche Bibliotheken in NRW]

TWIL #100: The story behind TWIL: The most interesting libraries around the world.

„(…) and I always found it like amazing to me, that these conferences were so expensive, and they were never like recorded on video or something, because only a select group of people were able to go there and that was always depending on their motivation or of the kind of person, that they were, if that kind of knowledge, that they picked up, was shared in their organisation. So I thought: Why not record all this stuff and let the people, who work in libraries decide for themselves, what’s gonna be interesting for their future enough.“

(Jaap van de Geer, transskribiert aus TWIL #100, 5:00 – 5:50)
Es ist interessant zu hören, was er dann gleich darauf sagt … – Seit vier Jahren produzieren Erik Boekesteijn and Jaap van de Geer „This week in libraries“, kurz: TWIL. Die hundertste Folge ist der „Global Library Internet Show“ selbst gewidmet, die beiden Macher werden von Stuart Hamilton, IFLA interviewt.

Auf der Webseite von TWIL ist zu lesen:

„join in the discussions at our Linkedin group:
linkedin.com/groups/This-Week-in-Libraries-3933248