Schlagwort-Archive: verleih

The victim of convenience is conscious choice.

“I worked in a video store for 25 years. Here’s what I learned as my industry died.”

Ein schöner Artikel über den Unterschied eines Video-Ladens (dessen Anspruch über den einer Kette hinausging) zu Streamingangeboten wie Netflix oder Hulu. Anhänger/innen einer Community-Orientierung von Bibliotheken könnten hier Material gewinnen.
Der Bestand des Ladens, der in Portland, Maine war, ging übrigens an die örtliche public library.
Dort – in Portland, nicht in der Bibliothek – wurde übrigens – das ist jetzt aber off topic – das schöne Video “Be in love” gedreht, der die örtliche Musikszene zeigt und immer noch sehens- und hörenswert ist.

eBook-Verleih bzw. -Hinweise an Flughäfen?

In den USA bieten Kolleginnen und Kollegen Portale zur Nutzung von eBooks an. Vor allem sind es Links zu Portalen mit gemeinfreien, kostenlosen eBooks, die per Flyer, QR-Code und W-LAN-Netz verbreitet werden. [via buchreport.de] Unten am Fuß des Artikels wird auf einen Weiteren zu eBooks für Bahnfahrer/innen verwiesen.

Verbund zur Ausleihe von eMedien startet

Eine Kooperation der Büchereien und Bibliotheken der Städte Bergheim, Brühl, Elsdorf, Frechen, Pulheim und Euskirchen: “Onleihe Erft” nennt sich der ab Oktober geplante Verbund, zu dem jetzt der Kooperationsvertrag unterzeichnet wurde. [via Rhein-Erft Rundschau und via Kölner Stadtanzeiger]

“Wir führen momentan eine Diskussion, die der Diskussion in den Sechzigerjahren entspricht, als es um den Verleih von Büchern in öffentlichen Bibliotheken ging.”

Der dbv-Vorsitzende Frank Simon-Ritz wurde zu eBooks und Verleihmodellen interviewt. Das Interview ist auf dem Bibliotheksportal von Goethe.de zu lesen. – Die kommerziellen Verleiher am Markt wurden unlängst im Börsenblatt vorgestellt.

E-Book Verleihstellen

Im Börsenblatt findet man eine  Übersicht: Wer in Deutschland E-Books verleiht. Schön wäre noch gewesen, wenn dabeigestanden hätte, in welchen Formaten die eBooks (PDF, ePub…) bei den Anbietern primär zur Verfügung stehen. Unter dem Titel Totgeburt oder Wegweiser findet am 6.2.2013, 11 Uhr übrigens ein kostenloses Webinar zum Thema “E-Book-Format Epub 3” statt. Weitere Infos dazu und Anmeldemöglichkeit beim Buchreport.

EuGH zum rechtlichen Schutz von Computerprogrammen

<![CDATA[Der Europäische Gerichtshof urteilte heute über den Weiterverkauf gebrauchter Software. [via heise.de, vgl. auch die Diskussion in den Kommentaren]
Harald Müller schrieb auf inetbib ebenfalls darüber und mutmaßte, dies könne “Konsequenzen für Bibliotheken und deren –
bisher stark eingeschränkte – Befugnisse zum Umgang mit E-Books haben.”
]]>

"Die mobile Bibliothek" – Flatrate für eBooks

<![CDATA[Vielleicht sollte man die Information, die in den Kommentaren schlummern, noch einmal auf die Artikelebene heben: Bertelsmann (via Random House und Arvato) und Holtzbrink – wahrlich keine kleinen Adressen im Verlagsgewerbe – starten laut buchreport einen E-Book-Verleih, eine E-Book-Bibliothek namens “Skoobe”, in der man sich für eine Flatrate elektronische Bücher für mobile Geräte leihen kann. Wie das wohl in Konkurrenz zur “Onleihe” qualitativ aussieht? Und wie das in Konkurrenz zu Bibliotheken aussieht? Und im Artikel wird auf weitere Angebote dieser Art verwiesen …]]>