Schlagwort-Archive: verkleinerung

Unterschriftenliste für Erhalt des Umfangs der Bibliothek

<![CDATA[Von bisher 1.000 qm auf die Hälfte – das ist die Perspektive der Eingliederung der Stadtbibliothek Eppelheim in ein Schul-, Medien- und Freizeitzentrum. Mit einer Unterschriftenliste macht der Förderkreis der Stadtbibliothek Eppelheim auf die Planungen aufmerksam und plädiert für einen Erhalt des Funktionsumfanges der Bibliothek. Mehr als 1.100 Unterschriften wurden gesammelt. [via Rhein-Neckar-Zeitung]]]>

Optimale Papierausnutzung

Kürzlich bekam ich drei Zeitschriften der American Chemical Society in die Hände, die von aussen einen völlig normalen Eindruck machen. Wenn man aber die Hefte, die im DIN A4-Format vorliegen, aufschlägt, stellt man fest, dass  auf jeder DIN A4-Seite zwei verkleinerte Seiten im Querformat untergebracht wurden.

Dieses Prinzip wendet man ja für gewöhnlich an, wenn man Papier sparen möchte, allerdings weiss man vor der Verkleinerung meist, ob die Inhalte überhaupt noch lesbar sein werden.

Das ist bei den vorliegenden Heften nicht immer der Fall. Oft sind Diagramme, Bilder und Grafiken vorhanden, für die man eine Lupe benötigt. Wahrscheinlich ist es zuviel verlangt, wenn man für bis zu 1.500 Euro pro Jahr  etwas vernünftig Lesbares erwartet…

Protest gegen Verkleinerung der Hochschulbibliothek

<![CDATA[Weil die Überlast der PH nicht anerkannt wird, wird auch die notwendige Größe der Hochschulbibliothek zu klein angesetzt. Die Studierenden protestieren dagegen. Der AStA der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe protestiert gegen die Verkleinerung der Hochschulbibliothek, die aufgrund von falschen Kennzahlen geplant wird. Es seien um die Hälfte mehr Studierende eingeschrieben als regulär angegeben. Die seit Jahren bestehende Überlast werde nicht anerkannt, weswegen Bücher grundlos vernichtet würden und nicht genügend Platz zum Arbeiten vorhanden sei. [via ka-news]]]>

Raumkonflikte in Jülich

<![CDATA[In Jülich soll die Stadtbibliothek dem Stadtarchiv Raum abgeben. Für eigene Projekte jedoch wird eine Bestandsgarantie benötigt. Der Förderverein der Stadtbibliothek trug im Dezember in der Innenstadt 682 Unterschriften von Jülichern gegen die Verkleinerung zusammen. [via das Jülicht]]]>