Schlagwort-Archive: usa

Statement on Race and Social Equity

In a strong act of commitment to a more equitable society, 149 public libraries across North America signed the Urban Libraries Council’s Statement on Race and Social Equity. This statement serves as a baseline upon which libraries can build policies and actions that make their communities more inclusive and just.

[via InfoDocket des Library Journal]

Webinare und anderes beim EveryLibrary Institute

“The EveryLibrary Institute NFP’s purpose is to conduct research, writing, publishing, and related activities concerning public, academic, and school libraries in the United States.”

heißt es auf der Homepage des Institutes, einer Lobbyinstitution für Bibliotheken in den USA, die auch in Großbritannien aktiv ist. Man findet dort Beispiele für Social Media-Einträge, eine Crowdfunding-Plattform für Bibliotheken und – nach Registrierung – frei zugängliche Webinare:

Shut down in den USA


Die Library of Congress kündigt an, das die meisten Anfragen an den Katalog nicht mehr beantwortet werden können und auch anderer Services der LoC ausfallen werden. Das dürfte wahrscheinlich der Grund sein, warum der LoC-Katalog seit dem letzten Shut Down nicht mehr im KVK aufgelistet ist. Die Konkurrenz Zack hat ihn noch im Portfolio.

The move to strip #netneutrality

“Below is a letter from Anthony Marx, president and CEO of the New York Public Library; Linda Johnson, president and CEO of the Brooklyn Public Library; and Dennis Walcott, president and CEO of the Queens Library outlining how they feel the move to strip net neutrality could negatively impact the New York-area public library systems.”

Abgedruckt in The Verge

Privacy – Ressourcen von der ALA

“The right to privacy – the right to read, consider, and develop ideas and beliefs free from observation or unwanted surveillance by the government or others – is the bedrock foundation for intellectual freedom. It is essential to the exercise of free speech, free thought, and free association.!

Mit deepl übersetzt:

“Das Recht auf Privatsphäre – das Recht, Ideen und Überzeugungen zu lesen, zu erwägen und weiterzuentwickeln, die frei von Beobachtung oder unerwünschter Überwachung durch die Regierung oder andere sind – ist die Grundlage für geistige Freiheit. Es ist wesentlich für die Ausübung der freien Meinungsäußerung, des freien Denkens und der freien Assoziation.”

Die American Library Association stellt auf ihrer Homepage Ressourcen für die Wahrung der Privatsphäre und des Datenschutzes durch Bibliotheken bereit, insbesondere eine Checkliste zu diesem Thema. [via Sara Houghton alias “Librarian in Black”]

Serviceinstitution für Bibliotheken in den USA obsolet

Das Deutsche Bibiotheksinstitut (DBI) wurde Anfang des Jahrtausends geschlossen, es erschien gerade eine Veröffentlichung dazu. Nun geschieht in den USA ähnliches: mehrere Kulturinstitutionen sollen geschlossen werden, darunter das Institute of Museum and Library Services, wie zkbw meldet.

Reimagined and revitalized: Moffitt Library

Gary Price auf INFOdocket meldet, dass in Berkeley die James K. Moffitt Library mit 30 % Arbeitsplätzen und 24/5-Öffnungszeit neu eröffnet wird: Die Bücher (2,3 Mio.) sind in einen unterirdischen zentralen Speicher gewandert, wo sie weiterhin zugänglich sind. Die Arbeitsplätze sind variabel gestaltbar, siehe den bebilderten Artikel in Berkeley News.