Schlagwort-Archive: Urheberrecht

Urheberrecht abgelaufen, trotzdem abgemahnt?

Update:

Ab 2018 gemeinfrei

“Wenn das Urheberrecht eines Werkes erlischt, geht es in den öffentlichen Bereich über. Im Folgenden finden Sie eine Liste von Werken, die 2018 in den öffentlichen Bereich gelangen. Da die Gesetze weltweit unterschiedlich sind, ist der Copyright-Status einiger Werke nicht einheitlich.”

Eine Liste der Wikipedia, wer alles in der Literatur gemeinfrei wird, unter anderem Wolfgang Borchert und Hans Fallada. Musermeku hingegen liefert eine Liste jetzt gemeinfreier Künstler.

Neues zum Urheberrechtsgesetz

Ich habe in meiner Informationskompetenzveranstaltung eine Übung zur Suche in Bundestagsdrucksachen drin, die nach dem Stand des Urheberrechtsgesetzes fragt. Wenn ich den Text von Eric Steinhauer in den Kapselschriften richtig lese, dann ist die Reform bis auf die Zeitungsartikel in trockenen Tüchern, aber befristet worden. So kann ich die Übung getrost weiter aufgeben, da in dem Bereich weiter gebosselt werden wird.

“Man müsste also dauernd Dinge depublizieren – oder man lässt es gleich”

Aussage bezieht sich auf den im Tweet verlinkten Tweet, hier schon aufgeführt:

Aus dem hier verlinkten lesenswerten Blogbeitrag ist dann das im Titel aufgeführte Zitat zu finden.

  1. (Ellen Euler []

Unterstützung des Referentenentwurfs zur Reform des Urheberrechts

Begleittext zu einer Petition zur Unterstützung des Referentenentwurfs zur Reform des Urheberrechts:

“Derzeit läuft eine Kampagne des Börsenverein des Deutschen Buchhandels unter www.publikationsfreiheit.de um diesen Referentenentwurf http://www.bmjv.de/SharedDocs/Gesetzgebungsverfahren/DE/UrhWissG.html zu diskreditieren. Helfen Sie mit, das Chaos des letzten Jahres um den Rahmenvertrag zu § 52a UrhG  https://www.change.org/p/vgwort-stoppt-die-versetzung-der-hochschulen-ins-prädigitale-zeitalter zu verhindern. Der Referentenentwurf sieht vor, das Urheberrecht vernünftig zu reformieren und unter anderem die Vorschrift des § 52a UrhG abzuschaffen und durch eine besser verständliche Regelung zu ersetzen. Mehr Informationen über unsere Arbeit finden Sie hier:  http://www.urheberrechtsbuendnis.de