Schlagwort-Archive: universität

Auch das ist Bibliothek als Ort

Sanierungsstau – mehr als fündunddreißig Milliarden Bedarf werden es 2025 sein, die Bausubstanz von Hochschulen wird ständig schlechter, da das notwendige Geld nicht fortlaufend ausgegeben wird. Auch nicht bei den Unibibliotheken … “Es bröckelt” – ein instruktiver Artikel auf dem Blog von J. M. Wiarda.

Informationswissenschaft in Düsseldorf in Gefahr, eingespart zu werden

Irgendwie hat man in Deutschland schon ein besonderes Händchen dafür, Zukunftsthemen zu beerdigen. Wobei Informationswissenschaft halt nichts trendiges ist, sondern Grundlagen legt.

“Eigentlich müsste ich jetzt die komplette Bibliothek mitnehmen”

In Erlangen ist in manchen Fächern seit Juli Ausnahmezustand, da das Seminargebäude II in der Kochstraße gesperrt wurde – hier der Bericht in nordbayern.de. Wie an vielen Universitäten fehlt es in Erlangen am Geld für rechtzeitige und grundlegende Bausanierung, vgl. “Uns fällt die Decke auf den Kopf”. Die Teilbibliotheken für Soziologie und Wirtschaftswissenschaften (05SO), Politische Wissenschaften (05PO) und Geographie (12GG) konnten in ihrem Ausweichquartier am Wetterkreuz 15 in Erlangen-Tennenlohe letzte Woche erstmals öffnen, meldete FAU-aktuell.

Kunstausstellungen in der Stadtbibliothek Paderborn

<![CDATA[Gleich zwei Projekte der Fakultät für Kulturwissenschaften der Universität Paderborn werden gezeigt. “Ein Koffer voller Uni” und “Women in Science” werden gezeigt. Die Ausstellung in der Stadtbibliothek steht im Zusammenhang mit dem 40. Jahrestag der Gründung der Universität Paderborn. [via nw-news.de]
 ]]>

Applied Blödsinn

Die FAZ infomiert unter dem Titel Namensgebung: University of Applied Blödsinn wie die Leuphana Universität zu ihrem Namen gekommen ist. Manche denken bei dem Namen ja an einen Hygieneartikel, aber der Name ist natürlich wohl überlegt:

…Mit Lüneburg hatte jener Ort zwar nie etwas zu tun, aber im Praxistest – amerikanische Professoren wurden darum gebeten, die Qualität einer Reihe von deutschen Hochschulen zu bewerten – schnitt die in die Liste geschmuggelte, damals noch gar nicht existierende Leuphana-Universität bestens ab.

Weitere eindrucksvolle Beispiele lustiger Namensgebungen finden sich in dem Beitrag, die Leuphana mit ihrem Innovations-Inkubator (vielleicht erfindet noch jemand Buzzword Drainage) ist also nicht alleine. Da beneidet man natürlich die Metadatenmanager in der Bibliothek, die in einer so kreativen Umgebung wirken dürfen….

Bücherverbrennung in Südossetien?

<![CDATA[An der Universität Zchinwali soll ein Teil der alten Bestände verbrannt worden sein. – Russland Aktuell zitiert einen Journalisten, der die Vorkommnisse am 10.09. selbst miterlebt haben will. Die Universität – auch wieder nach Russland Aktuell – dementierte die Vorwürfe.]]>

Kinderbibliothek für Nachwuchs von Studierenden

<![CDATA[Die Gießener Universität macht einen Schritt hin zur familienfreundlichen Uni. Die Gießener Allgemeine berichtet über die Verwendung von 5 Mio. Euro QSL-Mittel. Unter anderem wird auch eine Kinderbibliothek finanziert: “Um die Situation von Studierenden mit Kindern weiter zu verbessern, sollen im Campusbereich unter anderem spezielle Wegweiser hinzukommen. Neben einem Eltern-Kind-Spielbereich wird es eine Kinderbibliothek geben.”]]>

Afrika: Der Kontinent ist keine geschichtslose Masse

<![CDATA[Der Stern berichtet über die Vergangenheit Malis – einem im 16. Jahrhundert blühenden Reich, das Handels-Knotenpunkt war und eine Universität besaÃ?. Das Schrifttum hat überlebt und wird nun in 21 Bibliotheken aufbewahrt und restauriert.]]>