Schlagwort-Archive: ttip

Kein Kommentar zu TTIP

Das Vertrauen in unsere sog. Politiker wächst bei diesem Thema ja sowieso enorm, zumal der “Toyboy der Konzerne” – wie O. Welke ihn letztens nannte – meinte, die Deutschen seien nur ein wenig hysterisch

Wenn man unter Freunden ist, darf man ja wohl noch frei von der Leber weg reden

Kultur als Kollateralschaden des Freihandelsabkommens TTIP

Man hat sich in der Bibliothekswelt noch nicht sehr über das Thema TTIP erregt, hier zum Beleg die entsprechende Suche im bibliothekarischen Aggregator Planet Biblioblog, so dass es hier doch angemessen erscheint, die Anregung von Dörte Böhner aufzugreifen und darauf hinzuweisen, dass auf der Homepage der Zeitschrift BuB : Forum Bibliothek und Information seit einiger Zeit jeweils pro Heft ein Artikel freigeschaltet ist – also vollständig zu lesen und auch nach Anmeldung zu kommentieren ist. Das ist für das Heft 11/12 der Artikel von Jan-Pieter Barbian zum Thema “Das Freihandelsabkommen TTIP betrifft auch die Bibliotheken”. Interessant: mehrfach wird von Reaktionen von Kulturorganisationen berichtet, aber die bibliothekarischen Verbände hätten bisher gepatzt und sich nicht gerührt!

Kommt das Chlorhuhn über den Teich?

Zugegeben, der Titel ist ein Kalauer, der das Thema “Wie kommt das Huhn über die Straße?”, das wir hier auch schon ein, zweimal hatten, abwandelt (übrigens hier eine schöne, erweiterte Sammlung).
Nein, es geht beim “Chlorhuhn” um das Thema neues Freihandelsabkommen (TTIP), das gerade von mächtigen Lobbyisten auf verschiedenen Ebenen versucht wird durchzudrücken (vgl. z.B. den Carta-Artikel dazu). Heute habe ich eine gute Zusammenfassung bei “Simons systemischer Kehrwoche” gelesen, der darauf hinweist, dass auch die Buchpreisbindung mit einem solchen Abkommen dann aufgehoben würde.