Schlagwort-Archive: thüringen

Thüringer Kooperationsverbund der Hochschulbibliotheken

Die bestehenden Einrichtungen bleiben erhalten und werden jeweils in lokalen Zentren in Jena, Weimar, Erfurt/Nordhausen und Ilmenau/Schmalkalden zusammengefasst. Darüber hinaus wird ein Bibliotheksservicecenter mit „Service-Units“ in Jena und Ilmenau gegründet. Eine komplett zentralisierte Struktur ließ sich nicht durchsetzen. [via Thüringer Allgemeine]

Überlegungen zur Zukunft der Forschungsbibliothek Gotha

Derzeit ist die Forschungsbibliothek Gotha an die UB Erfurt angedockt. Für die Landesregierung wäre offenbar auch die ULB Jena denkenswert.
Wenn man die Homepage der UB Erfurt ansieht, bekommt man zwei Bibliotheken zur Auswahl: Die UB Erfurt und die Forschungsbibliothek Gotha. Sieht man die Homepage der Stiftung Schloss Friedenstein, wo die Forschungsbibliothek situiert ist, so findet man zwar Archiv und Bibliothek aufgeführt, aber keinen Link zur Bibliothek in der Navigation aufgeführt.
Das Kultusministerium in Thüringen, so die Thüringer Landeszeitung, sucht nach tragfähigen Strukturen für die Forschungsbibliothek. Der in den neunziger Jahren des vorigen Jahrhunderts gegründeten Universität Erfurt sei sie eher eine Last, bei einer Zuordnung zur Universitäts- und Landesbibliothek Jena könnte diese zu einer „Staatsbibliothek“ aufgewertet werden.
Der Artikel argumentiert, eigentlich wäre eine Fusion mit der Stiftung sinnvoll, weil dann die Bestände vereinigt und in Ausstellungen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden könnten. Dann bestünde auch die Chance einer Finanzierungsbeteiligung durch den Bund.
Vielleicht könnte man erst einmal den Schritt machen, besser zu kooperieren? Denn Homepages (s.o.) und Ausstellungen hängen nicht unbedingt an der Trägerschaft, wohl aber am Willen zur Zusammenarbeit.

Bibliotheksgesetz nützt nichts

In Erfurt fand eine Diskussion zu einem geplanten Kulturfördergesetz statt, zu dem auch ein Kritiker eingeladen wurde. Dieser zog das Bibliotheksgesetz in Thüringen zum Vergleich heran und meinte, es tauge nicht als Schutzschirm gegenüber Kürzungen. [via OTZ.de]

Forderung nach Novellierung des Thüringer Bibliotheksgesetzes

Frank Simon-Ritz, Direktor der Weimarer Universitätsbibliothek, ist in den Vorstand des DBV gewählt worden. [via Thüringer Landeszeitung] Er erinnerte bei diesem Anlaß an die zugesagte Verbesserung und Novellierung des Thüringer Bibliotheksgesetzes, insbesondere dass eine verbindliche Finanzierung der öffentlichen Bibliotheken aus Landesmitteln festgeschrieben wird. [via Thüringer Landeszeitung]

Rollender Stein? oder Still(l)eben?

<![CDATA[Das Bibliotheksportal weist auf den Artikel von Frank Simon-Ritz im aktuellen Heft von Politik und Kultur (S. 6) hin, in welchem dieser eine doch recht vernichtende Bilanz zieht, es habe keine Wirkung gezeigt.

Eine wichtige Lehre für vergleichbare Initiativen in anderen Bundesländern besteht darin, dass ein Gesetz, das den Bibliotheken und
der Lesekultur wirklich helfen soll, über das Thüringer Gesetz deutlich hinausgehen muss.

]]>

Gesangbuch-Sammlungen in Magdeburg

<![CDATA[Die Gesangbuch-Sammlungen des Evangelischen Konsistoriums Magdeburg und der Evangelischen Kirche der Union aus Berlin werden in Halle zusammengeführt und stocken mit ca. 6.000 Bänden den Bestand der Marienbibliothek in Halle. Hintergrund der Aktion ist die Zusammenlegung der Kirchenprovinzen von Sachsen und Thüringen der Evangelisch-Lutherischen Kirche. [via Mitteldeutsche Zeitung]]]>

Bibliotheken am ersten Ã?ffnungstag gut besucht

<![CDATA[Nachdem viele Ã?ffentliche Bibliotheken in der Weihnachtszeit eine Woche geschlossen waren, wurden sie am ersten Tag gut besucht. Das belegt ein Artikel aus der Mitteldeutschen Zeitung, der von der groÃ?en Nachfrage in Dessau und RoÃ?lau berichtet.]]>

Bibliotheksgesetz in Thüringen verabschiedet …

… meldet Eric Steinhauer in inetbib und verweist bezüglich der Debatte auf sein Blog.
Da der Entwurf auch nach der Experten-Anhörung nicht mehr verändert wurde, meinte der Deutsche Bibliotheksverband, dass es eine vertane Chance sei [vgl. Pressemitteilung in PDF] und ähnlich sah dies ein Kommentator in der Thüringer Landeszeitung. – Man kann gespannt auf die weiteren Kommentare sein!

Nur symbolische Politik, da geringe Regelungstiefe?

Die Thüringer Landeszeitung berichtet über die Auseinandersetzungen um ein zukünftiges Bibliotheksgesetz. Der Kultusminister warnt vor „symbolischer Politik“ und hält den Gesetzesentwurf der Opposition für überflüssig, da er keine sehr hohe Regelungstiefe besitze.