Schlagwort-Archive: technologie

Library Technology Guides: Documents, Databases, News, and Commentary

Library Technology Guides provides comprehensive and objective information surrounding the many different types of technology products and services used by libraries. It covers the organizations that develop and support library-oriented software and systems. The site offers extensive databases and document repositories to assist libraries as they consider new systems and is an essential resource for professionals in the field to stay current with new developments and trends. Relevant news items are posted daily on Twitter:”

Ein schöner, umfangreicher Index zum internationalen Bibliothekswesen, der die Kategorien Libraries, Guides, Documents, Vendors, News, Jobs und Procurement umfasst. Jeweils mit einer leistungsfähigen Suchmöglichkeit. [via @librarieshacked]

“Horizon Report 2014 – Edition Bibliotheken” – auf deutsch

How Libraries are Advancing and Inspiring : Re-Envisioning Public Libraries

“But a report just released by the Aspen Institute Dialogue on Public Libraries asks us again to reconsider how the library can serve communities in the 21st century. “Rising to the Challenge: Re-Envisioning Public Libraries” (The Aspen Institute, 2014, 80 S.) aims to ‘capture the momentum and excitement of the innovations taking place in public libraries across the country, and the impact these are having on communities,’ said the group’s director, Amy Garmer. [Dialogue on Public Libraries Working Group] The report asks: With all the new technology and layered networks, what can be done beyond current advancements?”

[via MindShift]

The NMC Horizon Report > 2014 Library Edition

Seit heute ist er publiziert, der erste Horizon Library Report. Hier die offizielle Pressemitteilung mit dem Downloadlink.

“This first library edition of the Horizon Report marks some important evolutionary steps,” says Lambert Heller, head of Open Science Lab at the German National Library of Science and Technology (TIB), Hannover and co-principal investigator of the project. “Academic and research libraries are now being seen as incubators for experimenting with emerging technologies and are even leading the way at many university campuses across the world.”

Technologiestandort Deutschland

Thomas Knüwer berichtet über die unglaubliche Performance, die Vertreter der deutschen Wirtschaftsförderung auf der SXSW interactive in Austin/Texas an den Tag legten. Über den Kommentar zum Beitrag musste ich dann doch etwas schmunzeln:

Schön hätte ich es noch gefunden, wenn man eine interaktive CD-Rom von Ursula von der Leyen mit Infomaterialien zum Thema “Die Rentenversicherung für Gründer” verteilt hätte.

Ob da die Bilder von Gauck, Merkel und Rösler da etwas rausreissen konnten?

Dueck-ische Beiträge in der F.A.Z.

<![CDATA[Die Inhalte von Gunter Dueck sind hier auf netbib ja schon öfter Thema gewesen – Wandel der Dienstleistungsgesellschaft aufgrund des technologischen Fortschritts und der daraus resultierende Druck auf die Professionen und so -, jetzt fängt die F.A.Z. eine Artikelserie zum technologischen Wandel an, deren erster Artikel “Bald wird alles anders sein” heute erschien und die Automatisierung der Gesellschaft behandelt. Es ist vielleicht sinnvoll, diesen Artikel (eines Konservativen? ach nee, Frank Rieger, einer der Sprecher des Chaos Computer Clubs ist es) sorgfältig durchzulesen und zu bedenken.]]>

neue Technologien

<![CDATA[Das Weblog der Stadtbücheren Düsseldorf berichtet über Auswirkungen der neuen Techniken, hier RFID. Ähnliches ist auch bei uns schon vorgekommen, wie KollegInnen berichteten. Eine Leserin legt ein Stofftasche mit Büchern auf den RFID-Rückgabeverbucher und war sehr erstaunt, dass sofort die Titel der Bücher auf dem Schirm zu lesen waren.
Sie fragte nach, wieso der Automat in ihre Tasche gucken kann ;-)]]>

Mit den Fingern abstimmen

Ein Artikel in der Quad City Times behandelt die Frage, wie sehr sich Bibliothekarinnen und Bibliothekare in ihrer Berufsausübung schon auf Wechsel der Technologie einstellen mussten. Schöner Satz:

“That will be the hardest (change) of all, (…)”

sagt die Leiterin einer Collegebibliothek bezüglich

“The issue of choosing between e-books and other new technology and traditional printed materials (…)”

Zum Schluss des Artikels kommt die Metapher der Kollegin, dass Wähler zwar mit den Füßen abstimmen, dass die Wahl für oder gegen die Bibliothek wohl mit den Fingern geschehe.

Gunter Dueck: “Vernetzte Welten: Traum oder Alptraum?”

Die Dienstleistungskommission des dbv hatte Gunter Dueck zum Vortrag zum Bibliothekartag eingeladen und hat das nicht gestreamt. Ich schätze auch mal, dass Herr Dueck seinen Vortrag nicht auf den OPuS-Server des BIB laden wird, deshalb könnte man zum Ersatz diesen Vortrag, der am Folgetag auf einer anderen Konferenz gehalten wurde,

[Vorsicht, das Ding hängt bei ca. 3:50, man muss es dann nur ein wenig anschieben, damit es weitergeht]

anbieten, denn am Anfang ist von uns die Rede. Und dann vom Ende der Dienstleistungsgesellschaft und was das für manche Berufe bedeutet. Ob ich schon die Pointe verrate? Ich denke nicht, aber sein Vortrag ist in der Tat sehr pointenreich! – Ob wir nicht auch solche Flachbildschirm-Rückseiten-Berater/innen sind, von denen er spricht? Wir, die Lotsen in der Informationsflut?! 😉
Jedenfalls ist mir der Schluss sehr symphatisch. Wenn man nicht nur davon spricht, sondern auch tut!