“Meine Bib”

Neue Serie: “Meine Bib” im “Bibliotheken”-Portal des Goethe-Instituts<: Bis jetzt sind erschienen: Beiträge zur Stadtbibliothek Königs Wusterhausen, zum Jakob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum, zur Staatsbibliothek zu Berlin und zu einer Patientenbibliothek.

Neue Serie: “Meine Bib” im “Bibliotheken”-Portal des Goethe-Instituts<: Bis jetzt sind erschienen: Beiträge zur Stadtbibliothek Königs Wusterhausen, zum Jakob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum, zur Staatsbibliothek zu Berlin und zu einer Patientenbibliothek.

Die SLUB Dresden wird ein Staatsbetrieb

Der sächsische Landtag beschloss mit den Stimmen der Regierungskoalitionidie Änderung der Rechtsform der SLUB [via DNN Online], die Opposition argumentierte und stimmte dagegen – hier die Rede des Grünen-Abgeordneten Gerstenberg mit Argumentation dagegen. Die Universität ist auch nicht zufrieden, da sie eine Schmälerung ihres Einflusses erwartet.

Der sächsische Landtag beschloss mit den Stimmen der Regierungskoalitionidie Änderung der Rechtsform der SLUB [via DNN Online], die Opposition argumentierte und stimmte dagegen – hier die Rede des Grünen-Abgeordneten Gerstenberg mit Argumentation dagegen. Die Universität ist auch nicht zufrieden, da sie eine Schmälerung ihres Einflusses erwartet.

Erinnerung an die Bücherverbrennung

Am Jahrestag der Berliner Bücherverbrennung erschienen viele Zeitungsartikel zum Gedenken. Allerdings scheinen viele mal gerade aus der Schublade gezogen zu sein. Die Ausstellung zur Bücherverbrennung im Lichthof der Hamburger Staatsbibliothek jedenfalls wurde nur in haGalil eingehender gewürdigt. Dies hatte Markus Trapp auf Twitter beklagt. Auch auf @zeitonline kein Interesse für das Gedenken an die Bücherverbrennung in … „Erinnerung an die Bücherverbrennung“ weiterlesen

Am Jahrestag der Berliner Bücherverbrennung erschienen viele Zeitungsartikel zum Gedenken. Allerdings scheinen viele mal gerade aus der Schublade gezogen zu sein. Die Ausstellung zur Bücherverbrennung im Lichthof der Hamburger Staatsbibliothek jedenfalls wurde nur in haGalil eingehender gewürdigt. Dies hatte Markus Trapp auf Twitter beklagt.

Und die taz hat den Gedenktag zum Anlass genommen, an Oskar Maria Graf zu erinnern, einem Dichter, der protestiert hatte, nicht berücksichtigt worden zu sein: “Verbrennt mich!” – Ah, die Berliner Morgenpost schreibt noch zum unsichtbaren Denkmal der Bücherverbrennung auf dem Berliner Bebelplatz.

 

“Neues Deutschland” wurde digitalisiert

Auch die Berliner Zeitung und die Neue Zeit werden digitalisiert und erschlossen: “Damit ist ein erster, bedeutender Teil der Tagespresse der SBZ (Sowjetische Besatzungszone, 1945-1949) und der DDR (Deutsche Demokratische Republik, 1949-1990) für die wissenschaftliche Forschung und Recherche frei zugänglich.” [via Homepage der Staatsbibliothek zu Berlin; via Meldung in der Welt]

Auch die Berliner Zeitung und die Neue Zeit werden digitalisiert und erschlossen:
“Damit ist ein erster, bedeutender Teil der Tagespresse der SBZ (Sowjetische Besatzungszone, 1945-1949) und der DDR (Deutsche Demokratische Republik, 1949-1990) für die wissenschaftliche Forschung und Recherche frei zugänglich.”
[via Homepage der Staatsbibliothek zu Berlin; via Meldung in der Welt]

Sanierung der Augsburger Staatsbibliothek

Die Augsburger Staatsbibliothek wurde vom Freistaat Bayern übernommen und wird nun mit Investitionen in Höhe von 10 Millionen Euro auf den Stand gebracht. Die Bayerische Staatsbibliothek plant, ihre neue Dependance zu einer Forschungsbibliothek auszubauen. [via Augsburger Allgemeine]

Die Augsburger Staatsbibliothek wurde vom Freistaat Bayern übernommen und wird nun mit Investitionen in Höhe von 10 Millionen Euro auf den Stand gebracht. Die Bayerische Staatsbibliothek plant, ihre neue Dependance zu einer Forschungsbibliothek auszubauen. [via Augsburger Allgemeine]

Der neue Lesesaal der Stabi

<![CDATA[… wird von der taz, der Berliner Zeitung, der B.Z., der Berliner Morgenpost, der Frankfurter Rundschau und von der F.A.Z. besprochen. ]]>

<![CDATA[… wird von der taz, der Berliner Zeitung, der B.Z., der Berliner Morgenpost, der Frankfurter Rundschau und von der F.A.Z. besprochen. ]]>

400 Jahre prachtvolle Buchmalerei

<![CDATA[72 Handschriften der Staatsbibliothek München, um drei Codices aus der Staatsbibliolthek Bamberg ergänzt. “Pracht auf Pergament: Schätze der Buchmalerei” lautet der Titel der Ausstellung in München, die noch bis 13. Januar geht. [via Südkurier und Die Welt]  ]]>

<![CDATA[72 Handschriften der Staatsbibliothek München, um drei Codices aus der Staatsbibliolthek Bamberg ergänzt. “Pracht auf Pergament: Schätze der Buchmalerei” lautet der Titel der Ausstellung in München, die noch bis 13. Januar geht. [via Südkurier und Die Welt]
 ]]>

Staatsbibliothek Augsburg wird noch dieses Jahr vom Freistaat Bayern übernommen

<![CDATA[Die Stabi soll in Zukunft „Staatsbibliothek Augsburg“ heißen. Die Zukunftsperspektiven sehen positiv aus, da eine Generalsanierung und eine Erweiterung – die freilich noch zu klären ist, anstehen. [via Augsburger Allgemeine]]]>

<![CDATA[Die Stabi soll in Zukunft „Staatsbibliothek Augsburg“ heißen. Die Zukunftsperspektiven sehen positiv aus, da eine Generalsanierung und eine Erweiterung – die freilich noch zu klären ist, anstehen. [via Augsburger Allgemeine]]]>

Übergang der Staatsbibliothek kommt später

<![CDATA[Die Übergabe der Staats- und Stadtbibliothek Augsburg in die Regie des Freistaats und damit der Generaldirektion der Staatlichen Bibliotheken verzögert sich etwas. Der neue Träger plant eine Generalsanierung und den Ausbau des Dachgeschosses. [via Augsburger Allgemeine]]]>

<![CDATA[Die Übergabe der Staats- und Stadtbibliothek Augsburg in die Regie des Freistaats und damit der Generaldirektion der Staatlichen Bibliotheken verzögert sich etwas. Der neue Träger plant eine Generalsanierung und den Ausbau des Dachgeschosses. [via Augsburger Allgemeine]]]>

"Staatsbibliothek" statt "Universitäts- und Landesbibliothek"?

<![CDATA[Um die Thüringische Universitäts- und Landesbibliothek Jena gibt es eine Debatte: Vorbereitungen, die ThULB Jena in den Rang einer Staatsbilbiothek zu setzen, treffen auf Widerstände. Die Ostthüringer Zeitung zeichnet die derzeitige Diskussion nach, heute kam noch ein Artikel in derselben Zeitung, in welchem berichtet wird, dass der Rektor der Friedrich-Schiller-Universität eine Staatsbibliothek nicht für notwendig hält, … „"Staatsbibliothek" statt "Universitäts- und Landesbibliothek"?“ weiterlesen

<![CDATA[Um die Thüringische Universitäts- und Landesbibliothek Jena gibt es eine Debatte: Vorbereitungen, die ThULB Jena in den Rang einer Staatsbilbiothek zu setzen, treffen auf Widerstände. Die Ostthüringer Zeitung zeichnet die derzeitige Diskussion nach, heute kam noch ein Artikel in derselben Zeitung, in welchem berichtet wird, dass der Rektor der Friedrich-Schiller-Universität eine Staatsbibliothek nicht für notwendig hält, da die Bibliothek vor allem Dienstleister für die Universität sei.]]>

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search