Schlagwort-Archive: Sprachen

Bibliotheksfinanzierung in Spanien

In Spanien hat die Regierung anscheinend Besuch vom Dienstmann Aloisius (der Münchner Dienstmann darf endlich auch einmal Urlaub machen 😉 ) erhalten und ist göttlicher Erleuchtung teilhaft geworden. Um sich den international vorgeschlagenen Standards für die Mindestausstattung von öffentlichen Bibliotheken (die IFLA/UNESCO empfiehlt 1,5 bis 2,5 Bücher je Einwohner) anzunähern wurde ein Zuschuss von 9,6 Millionen Euro für das Jahr 2006 vom Kultusministerium in Madrid freigegeben. Damit die regionalen Sprachen auch gefördert werden, ist ein Mindestbetrag von 1 Million Euro für Publikationen in den “kooffiziellen” Sprachen reserviert.

Folksonomies: Tidying up Tags?

Neulich hatten wir auf den Artikel Social Bookmarking Tools A General Review hingewiesen. Nun ist der zweite Teil in der Januar-Ausgabe des D-Lib Magazines erschienen, Folksonomies: Tidying up Tags? Die Autoren bezweifeln, daÃ? Folksonomies dadurch gewinnen, daÃ? man sie “aufräumt”, z.B. indem man den Benutzern das strikte Befolgen von Thesauren oder Konventionen auferlegt. Die ungesteuerte, anarchische Entwicklung der nicht-kontrollierten Vokabularien bei del.icio.us, Flickr und Co. sei vielleicht gerade deren Stärke.
Weiterlesen