Schlagwort-Archive: spiele

zum Wochenende

Mal wieder ein gar nicht so einfaches Spiel.:

Flizzy hat in einem sozialen Netzwerk ein peinliches Bild von Percy hochgeladen. Das Foto verbreitet sich schnell im Netz. Pinguin Eddie versucht in dem Spiel, alle Fotos wieder einzusammeln. Hilf ihm dabei!

Mit einem Mausklick geht der Pinguin in die Luft, mit dem zweiten kann man ihn zum Landen zwingen. Die Musik im Intro erinnerst stark an Green Onions von Booker T. & The MG’s

Game On: Envisioning Your Own Video Game

“Ever had an idea for a new video game? In this workshop, we’ll look at what the best games have in common and then brainstorm, storyboard, and create concepts for new ones. Who’ll be the star of your game? What will your world look like? We’ll hunt for words and images– the possibilities are endless.”

[via tellingroom.com und Flickr]

zum Wochenende

Asteroids

Asteroids

Erinnerungen kommen hoch, wenn man sich auf der Website Neave.com umschaut. Neben vielen, teilweise etwas schwer auszuhaltenden, grafischen Spielereien gibt es auch ein Seite für Leute, denen die Namen Frogger, Asteroids, Snake, Simon (aka Senso ), Space Invaderes noch was sagen. Die Spiele sind von Funktion und Geräuschen praktisch 1:1 umgesetzt.

Your spaceship floats in space and you have to destroy all the asteroids, but the more you shoot the more you create. Watch out for the UFOs which can shoot back, and be careful: you only have one ship for every 10,000 points scored.

Starten kann man die Spiele mit dem Link über dem linken Menu (Play…)

220.000 Euro für Erwerbung von Spielen gefordert

Die Toronto Public Library will in großem Umfang Spiele erwerben, um wieder attraktiv für Kinder und Jugendliche zu werden. Eine Vielzahl von Video- und Konsolenspielen sollen ins Sortiment der Public Library aufgenommen werden. Sie gehörten mittlerweile wie Bücher auch zum Kulturgut. [via Gulli.com]

Telespiele

<![CDATA[Mein Gott, bin ich alt… Die auf der Startseite der Website Telespiele.de dargestellten Spiele habe ich alle noch persönlich kennengelernt und mit mehr oder weniger Begeisterung gespielt. Die alten Klassiker kann man direkt auf der Website spielen und sich so einen Eindruck verschaffen, wie es in den guten alten Zeiten mit dem Thema Telespiele aussah. Keine aufwendige Grafik, aber viele gute Ideen…[via N.P.C.]]]>

Coolest librarians EVER

<![CDATA[

Wir hatten über den “Fall” spielender BibliothekarInnen schon berichtet (Tenor: Die sollten mal lieber arbeiten), das Spielemagazin Joystiq berichtet über den Fall mit der begeisterten Überschrift Coolest librarians EVER in trouble for playing Rock Band

Imagine, if you will, that you have entered a library. Imagine further that a librarian approaches and, upon meeting you, asks, “Would you like to play Rock Band?” Would you think that this librarian was A) the greatest librarian in the history of librarians or B) wasting taxpayer money?

Die KommentatorInnen sind auch überwiegend der Meinung, dass Spielen und Spiele (natürlich auch elektronisch) selbstverständlich ihren Platz in einer Bibliothek haben sollten.

Nebenbei zu den Kommentaren dort: Bemerkenswert, wie es sich auswirkt, wenn man die Kommentare postiv bzw. negativ bewertet (man kann das durch Klicken auf + bzw Symbol). Je schlechter die anderen LeserInnen einen Kommentar finden, desto unsichtbarer wird er in der Liste der Kommentare. Das habe ich so auch noch nirgends gesehen…

]]>

Lubi, Spielothek, Ludothek

<![CDATA[Es gibt schöne Ergebnisse, wenn man in den Suchschlitz von netbib "ludothek" einfüllt und abschickt. Der neueste Artikel über die Ludothek von Herisau im Appenzeller Land [via St. Gallener Tagblatt, Dank an Frau Drauz für den Hinweis] behandelt die Barbie-Ausstellung, die dort eröffnet wurde und Barbie selbst. Das ist diese differenzierter gestaltete überdimensionierte Playmo-Figur…]]>