Schlagwort-Archive: serie

Have you tried to turn it off an on again?

<![CDATA[Das ist der Standardbegrüssungstext der Mitarbeiter der IT Crowd, einer sehr unterhaltsamen britischen Serie. Nicht nur Lahdida, eine Teilnehmerin des Selbstlernkurses, hat die inzwischen 3 Staffeln sehr genossen (und anscheinend auch selbst für die Bibliothek angeschafft). Durch den Hinweis in ihrem Blog habe ich die dritte, mir noch unbekannte Staffel, über die Fernleihe bestellt. Es hat sich gelohnt!
friendface2Britische Internetnutzer können sich alle Staffeln im Netz anschauen, den anderen bleiben nur die Schnipsel auf YouTube. Als wenn die Macher es geahnt hätten: In einer Folge wird der (noch) fiktive Dienst Friendface vorgestellt (man achte auf die letzten Sekunden des Clips). Natürlich war damals noch nicht abzusehen, dass Facebook einmal Friendfeed übernehmen würde: Eilmeldung: Facebook kauft FriendFeed. Aber das Logo wäre ja schon mal da…]]>

Berufsbildspezifische unterhaltsame Lektüre gewünscht?

<![CDATA[Die Librarymistress hat ihn schon längst entdeckt und gelesen, den etwas trotteligen Bibliothekar im Dufllecoat (Pendant zum Dutt?), den es nach Nordirland verschlagen hat. Piper hat die ersten beiden Krimis von Ian Sansom auf deutsch herausgebracht, und sie sind sehr unterhaltsam, man muss sich durchlachen. Allerdings scheinen dann die Folgebände 3 und 4 (noch nicht erschienen) nicht mehr so gut zu sein. – Ist das nicht das Schicksal aller Serien, ganz gleich ob Buch, Film oder in sonstigen Medien, dass endlich ein Autor beim Publikum ankommt und dann der Verlag schnell nach mehr verlangt, so dass der Autor schnell mehr schreibt – aber selten in der ursprünglichen Qualität?]]>

Australische Serie: „The Librarians“

The six-part series centres on the trials and tribulations of Frances O’Brien, a devout Catholic and head librarian. Her life unravels when she is forced to employ her ex-best friend, Christine Grimwood – now a drug dealer – as the children’s librarian. Frances must do all she can to contain her menacing past and concentrate on the biggest event of the library calendar – Book Week.

Zugegeben, der Plot klingt irgendwie nicht gerade glaubwürdig, aber die Serie „The Librarians“ aus Australien ist ja auch eine Comedy-Serie. Im englischen Format übrigens: Sechs Folgen zu jeweils 30 Minuten. Das Ganze gibts seit Dezember letzten Jahres auf DVD und ich glaube, da ist nächsten Monat eine Bestellung fällig… 😉