Schlagwort-Archive: screenshot

Screenshots erstellen und bearbeiten

GreenshotSoftware um Screenshots zu erstellen gibt es ja wie Sand am Meer, ich nutze meist SnagIt in einer alten, damals kostenlosen Version. Ein weiteres kostenloses (Open Source) Programm mit ein paar Funktionalitäten zur Nachbearbeitung ist Greenshot. Wenn man es installiert hat, erscheint beim Druck auf die “Druck/Print”-Taste des Keyboards ein Cursor, mit dem man den gewünschte Ausschnitt markiert. Danach kann man im Bild Text, Markierungen, Pfeile usw. einfügen und es in verschiedenen Formaten abspeichern. Sehr empfehlenswert!

Bildbearbeitung

<![CDATA[Abrisskanten
In der neuen c’t (17 vom 03.08.09) sind diverse Artikel zum Thema Bildbearbeitung enthalten, auf der beiliegenden CD finden sich einige Softwareperlen, so z.B. das Screenshot-Programm SnagIt in der Version 7.2, mit dem man nicht nur Screenshots, sondern auch komplette Fensterinhalte oder bestimmte Bereiche “knipsen” kann. Besonders beliebt ist die Möglichkeit, die Bilder mit Abrisskanten und ähnlichen Effekten zu versehen. Natürlich sind auch noch diverse andere nützliche Programme zur Bildbearbeitung auf der Scheibe (Software-Kollektion 5/09), so das man für den Preis von 3,50 Euro eigentlich nichts falsch machen kann…]]>

Der Netbib-Podcast – Ausgabe 51

Die Themenübersicht

Feedback

  • Keines.

Themen der letzten Woche

Heute mal keines, aber da schaut schon ein Stern-Artikel um die Ecke…

    Podcast online hören [http://prospero.netbib.de/netbibpodcast/Netbib-Podcast51.mp3]

    Podcast für DSL-Benutzer herunterladen

    Podcast für Modem-Besitzer herunterladen

    Podcast abonnieren

Kwout für Screenshots

Jintan hat da mal wieder ein sehr praktisches Werkzeug ausgegraben. Kwout ist ein Dienst mit dem man sehr einfach Screenshots erstellen kann (man braucht also nichts zu installieren). Die Grösse ist einstellbar, das Besondere an Kwouk ist, das die Links der “fotografierten” Website auch im Screenshot erhalten bleiben.
Bei diesem Beispielbild kann man das sehen, wenn man mit der Maus über den Begriff “Seitenanfang” fährt. Ich wollte eigentlich nur das Büchersofa festhalten, das die UB Karlsruhe zur Verfügung gestellt hat. Die Bildunterschrift wird auch automatisch erzeugt.

Sehr praktisch, da Kwout natürlich auch ein Bookmarklet zur Verfügung stellt, so steht schnellen Screenshots nichts mehr im Wege! Der Werbeslogan “kwout | A brilliant way to quote” passt…allerdings darf man nicht vergessen, dass der so angereicherte Screenshot auf den Servern von Kwout liegt, also besser noch mal “Rechtsklick -> Grafik speichern unter” benutzen.

Pointofix

Mir ist ein sehr praktisches kleines Programm (Freeware) in die Hände gefallen, das auch gut auf den USB-Stick passt und u.a. dazu verwendet werden kann, Präsentationen in Echtzeit mit Text oder Grafiken zu verschönern. Nach dem Start des Programmes hat man einen kleinen Knopf zur Verfügung, der nach Druck den Bildschirm einfriert. Nun kann gezeichnet oder getextet werden, das Ergebnis kann auch gespeichert werden. Drückt man Fertig, kann es im Text weitergehen. Ich habe mir das Programm auf den USB-Stick kopiert (1,2 Mb), man weiss ja nie, ob man das nicht mal gebrauchen kann.

Mit Pointofix kann jeder Bildschirminhalt als digitale Zeichenfläche verfügbar gemacht werden, so dass Sie Wichtiges markieren und hervorheben können. Somit ist Pointofix ideal für Sie als Lehrer oder IT-Trainer zur Unterstützung Ihrer Vorträge, Schulungen und Präsentationen.