Schlagwort-Archive: schüler

InfoScout – Recherchehilfe für Schüler

<![CDATA[Schüler – eine Zielgruppe, die mit den Projektarbeiten zunehmend bedeutsam für Öffentliche wie auch für Wissenschaftliche Bibliotheken wird. Die Stadtbibliothek Freiburg i.Br. hat bereits seit 2008 mit InfoScout ein Angebot für Schüler aller Schularten ins Leben gerufen, das ihnen bei der Recherche helfen soll. fudder.de schreibt über das Angebot und bezieht sich am Schluss auf die lobenswerte Einstellung, dass es um Hilfe zur Selbsthilfe geht, nicht um einen “Rundum-Sorglos”-Dienst, der auch noch das Schreiben des Referats abdeckt …]]>

Bericht über die Erstellung einer Schülerarbeit – ohne Internet

<![CDATA[Eine Schülerin berichtet im Tagesspiegel über ihre Recherchen im Real life der Bibliotheken:

“Alles in einem kann ich sagen, dass sich Referate ohne Internet nur lohnen. (…) Aber sonst macht es sehr viel mehr Spaß, Bücher durchzuarbeiten, und vor allem hat man dann nicht den ganzen Inhalt am nächsten Morgen wieder vergessen.”

Tja – alles hat man im Internet bei der Hand, was aber auch bedeutet, dass mit dem Exzerpieren und Zusammenstellen mitunter 1-2 Verarbeitungsschritte weniger nötig sind, was sich – wie im Zitat gezeigt – an der Qualität bemerkbar machen kann.]]>

Online-Lernplattform der Universitäts- und Forschungsbibliothek Erfurt/Gotha

<![CDATA[Wie funktioniert wissenschaftliches Arbeiten? Zielgruppe sind Schüler(innen) der gymnasialen Oberstufe, die ihre Seminarfacharbeit vorbereiten. Das ist ja derzeit ein gemeinsamer Nenner von Öffentlichen und Wissenschaftlichen Bibliotheken, dass Schüler mit ihren Themen kommen und Beratung benötigen!
Mehr über das Projekt ist beim “Informationsdienst Wissenschaft” zu finden.
Zur Startseite der neuen Lernplattform.]]>

Wahlfach Bibliothek für Schüler

Zwölf Neuntklässler, 14 und 15 Jahre werden in Oberhausen seit Schuljahresbeginn im Bert-Brecht-Haus zu Bibliotheks-Scouts ausgebildet Kursleiterin ist die Leiterin der Jugend-Bibliothek, die auch den Lehrplan erstellt hat. Der Westen bringt ein Interview mit einem der Schüler. – Wer noch mehr über die Bibliothek erfahren möchte: Im Oktober kam ein Artikel, ebenfalls in Der Westen.

Wahlfach “Bibliothek”: Schüler/innen erarbeiten Vorschläge für Jugendbereich

Elf Schüler/innen der 7. und 8. Klasse des Anne-Frank-Gymnasiums Rheinau erarbeiteten Vorschläge für die Stadtbibliothek. – Die Schüler/innen beschäftigten sich intensiv mit den Themen Medien, Information und Bibliothek, erstellten Anschaffungsvorschläge, erhielten eine Rechercheschulung und erarbeiteten Verbesserungsvorschläge, u.a. einen abgetrennten Jugendbereich und eine Facebook-Seite. Mehr als die Hälfte der Schüler/innen werden nach Beendigung des Projektes weiterhin ehrenamtlich für die Bibliothek tätig sein. [via Baden online]

Handheld Librarian Online Conference V

Heute beginnt bereits die fünfte Tagung “Handheld Librarian” in …? Ach ja: Im Netz!
Wer nicht teilnehmen, die Inhalte aber verfolgen will, dem sei der hashtag #hhlib empfohlen.
Übrigens ist es beeindruckend, wie viele Tweets noch zur Jahrestagung der American Library Association kommen! – Im Gegensatz dazu war der Hashtag #bibtag11 recht schnell unbenutzt, nur gestern kam der Hinweis der Schweizer Kollegin Sibylle Rudin auf ihre Präsentation “Erlebnis Bibliothek: Wiki für die Schule”.

Kapazitätsprobleme

Die valenzianische Tageszeitung Levante berichtet in ihrer elektronischen Ausgabe über Engpässe in den Bibliotheken von Gandía. Sowohl Studierende als auch Abiturientinnen und Abiturienten konkurrieren um die Leseplätze, die von ihnen zum Vorbereiten der anstehenden Prüfungen genutzt werden. Die Nutzerzahlen stiegen dabei von durchschnittlich 1000 im Oktober auf rund 1500 im Dezember.

Infoveranstaltung für Lesepatinnen

“Mehr als 40 Lesepatinnen und Interessierte waren der Einladung des Lokalen Bündnisses für Familie Donau-Ries gefolgt.”

Den Patinnen und Paten soll

“(…) das nötige Handwerkszeug vermittel[t werden], um in die Sprachförderung durch Lesen und Vorlesen mit einzelnen Schülerinnen und Schülern einsteigen zu können”

Die Veranstaltung fand in der Stadtbibliothek Nördlingen statt. [via myheimat Donauwörth]

Lernwerkstätten

<![CDATA[In Riezlern im Kleinwalsertal (hier) entstehen Lernwerkstätten für Phasen des offenen Lernens. Vier Räume als offen gestaltete Lernlandschaften sind angedacht, in denen Schüler eigenständig arbeiten sowie aktiv entdecken und forschen können – entsprechende Lehrmaterialien und Sachbücher sollen offen zugänglich sein. [via Allgäuer Anzeigeblatt]]]>