Schlagwort-Archive: sanierung

Aufräumarbeiten nach Brand

Der Rückgabeschlitz der Bücherei in Wittingen und die dahinter liegende Holzrutsche wurden angezündet. “Leider ist die Stadtbücherei zur Zeit wegen Vandalismus geschlossen”, steht derzeit auf der Homepage der Stadtbücherei Wittingen zu lesen. Die Sanierung der verrußten Bibliothek könnte bis Mitte Januar abgeschlossen sein, meldet die Allgemeine Zeitung.

Kosten runter, Zuschüsse hoch, Schärfung des Profils

Die Staats- und Stadtbibliothek Augsburg scheint gerettet, meldet die Augsburger Zeitung und behandelt die Einzelheiten des Deals. Auch die Süddeutsche und B4BSchwaben bringen Details; die Süddeutsche hebt noch darauf ab, dass es bisher nur um die Betriebskosten, nicht aber um die dringend notwendige Sanierung geht. Die Stadt Augsburg wolle noch abwarten, ob die Bibliothek nicht verstaatlicht werden könne.

Murhardsche Bibliothek in Kassel wird saniert

Zehn Millionen Euro soll die Sanierung samt modernem Anbau kosten bekommen. Die mittlerweile zur Universitätsbibliothek gehörende Spezialbibliothek für Staats- und Wirtschaftswissenschaften, Rechtswissenschaften und Germanistik soll neue Brandschutzwege und einen neuen Lesesaal bekommen. [via HNA.de]

Verblasster Charme einer Stadtteilbibliothek

Die Essener Stadtteilbibliothek Stadtwald bezog 1961 ihr Domizil und wurde seither nie grundlegend verändert. Jetzt soll behutsam mit Hilfe von Sponsorengeldern das Outfit etwas zeitgemäßer gestaltet werden. Doch es gibt auch Schwierigkeiten, beispielsweise die Rechte von Künstlern für Kunst am Bau. Der Westen berichtet darüber, beispielsweise über die Bemühungen, Künstler/innen zu kontaktieren.

Unibibliothek muss weiter abgerissen werden

Der kontrollierte Um-, Rück- und Neubau der baulich maroden Universitätsbibliothek in Freiburg macht Schwierigkeiten. Die Bausubstanz ist maroder als gedacht, es muss mehr abgerissen werden. Man hofft, den Finanz- und Zeitplan dennoch einhalten zu können. [via Südkurier]

Was geschieht mit der gefährdeten Bibliotheca Bardensis?

Eine der bedeutendsten Büchersammlungen Nordostdeutschlands müßte saniert werden. Die kleine vorpommersche Hafenstadt an der Ostsee Barth verfügt seit Mitte des 15. Jahrhunderts über eine Bibliothek mit vornehmlich Inkunabeln. Der Bestand ist gefährdet. Ein Förderverein hat das Ziel, den Bibliotheksraum zu sanieren, die Bücher zu trocknen und die Bibliothek einem breiteren Publikum zu öffnen. [via Berliner Morgenpost]

Mahnwache vor geschlossener Institutsbibliothek

“Studierende mahnen vor einstürzendem Institut”

Scheinbar ist die Bausubstanz in Greifswald noch maroder als anderswo. Jedenfalls ist das Historische Institut wegen Einsturzgefahr geschlossen und nur langsam schälen sich Alternativen heraus. Eine Einlagerung von Teilen der Institutsbibliothek wurde abgelehnt – aus Befürchtung, dass eine Teilung des Bestandes der Anfang vom Ende der Institutsbibliothek wäre und weil im vorgeschlagenen Ausweichquartier Entfeuchter laufen, was auf kein gutes Raumklima schließen lässt. [via Webmoritz, studentisches Onlineportal der Universität Greifswald]