Schlagwort-Archive: ort

Vortrag “Dörfi, söli, muesi?” von Eva-Christina Edinger im Kolloquium der ETHZ-Bibliothek

Es geht um widersprüchliche Environment-Behavior-Settings in Bibliotheken und dauert rund eine Stunde.

Frage nach Ressourcen für Öffentliche Bibliotheken

<![CDATA[

“Wer gute Ergebnisse in den Schulen haben will, muss in öffentliche Bibliotheken investieren.”

Nach dem letzthin publizierten Leitartikel “Rettet unsere Bibliotheken” erschien heute in der Frankfurter Rundschau erneut ein programmatischer Artikel unter dem Titel “Bibliotheken – Bindemittel der Gesellschaft”, in welchem der Funktion von Bibliotheken als Treffpunkt auch die Integrationsleistung von Öffentlichen Bibliotheken thematisiert wird.
 ]]>

Bibliothek als knapper Ort

<![CDATA[Umkämpfte Arbeitsplätze: Platzmangel an den Bibliotheken der Universität Zürich, denn

“Die Infrastruktur vieler universitärer Gebäude lässt längere Öffnungszeiten nicht zu.”

Der Artikel im Tagesanzeiger schildert die Engpässe. Die Universität will gegenlenken und bis 2030 drei Milliarden Franken für die Änderung der baulichen Gegebenheiten investieren, der Kanton verweist auf Drittmittel zur Finanzierung der Erweiterung von Öffnungszeiten.
Ein paar Tage später kam im Tagesanzeiger auch ein Interview mit dem Leiter der Hauptbibliothek.
Beide Beiträge wurden viel kommentiert!]]>

Kooperation „auf Augenhöhe“

Viele Fach-Communities nehmen wissenschaftliche Bibliotheken in neuer Weise als Partner und Zentren wissenschaftlicher Arbeit wahr.

“Um Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern noch bessere Arbeitsmöglichkeiten zu bieten, will die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) Bibliotheken als „Orte der Forschung“ ausbauen und sichtbar machen. Erstmals werden jetzt 21 Projekte in der DFG-Förderlinie „Herausragende Forschungsbibliotheken“ unterstützt und in den nächsten Jahren mit rund vier Millionen Euro finanziert.”

[via idw-online.de]