Schlagwort-Archive: öffentliche diskussion

Marode Infrastruktur

<![CDATA[Eine Leserzuschrift in der Badischen Zeitung moniert, dass viele Infrastrukturmaßnahmen der siebziger Jahre jetzt schon wieder marode seien, so dass aufwändige Maßnahmen nötig seien, um die Funktion weiterhin darzustellen. Als Aufhänger nimmt der Autor das derzeitig in Sanierung befindliche Gebäude der UB Freiburg. – Der Sachverhalt der mangelhaften Investition bzw. mangelhaften Ausführung von Vorhaben der Öffentlichen Hand werde aber in der öffentlichen Diskussion nicht aufgegriffen. Der Autor, BUND-Repräsentant, mahnt Nachhaltigkeit in der Form an, dass man nicht nur auf die Investitionen selbst, sondern auch auf die Folgekosten achtet.]]>

Bibliothekstag von Sachsen-Anhalt fand in Merseburg statt

Super Sonntag berichtet über den Bibliothekstag. Thema war weiterhin das Qualitätsmanagement-Projekt, manche der beteiligten Bibliotheken streben das Qualitätssigel der Stufe 2 an. Insofern nach außen hin alles paletti, die Schwierigkeiten, von der eine Kommentatorin im letzten Jahr sprach (“ist das Geld irgendwo angekommen?”), sind nicht nach außen gedrungen.
Das scheint sowieso die – erfolgreiche! – Policy von Funktionärinnen und Funktionären zu sein: Totschweigen! – Das hat auch Frau Niggemann, obwohl von Herrn Barbian mehrfach angeschrieben, getan. Noch nicht einmal ein Schlagwort ist es wert, eine Reaktion ausserhalb der Institution und der Gremien zu zeigen. Ich wollte gerade “containment” als neues RSWK-Schlagwort vorschlagen, aber das gibt es schon. 😉

Diskussion über die Bücherei im Schlösslesfeld

In Ludwigsburg geht es um den Fortbestand einer Stadtteilbibliothek, die in einer Grundschule untergebracht ist. Viele Ehrenamtliche engagierten sich für den Fortbestand und wähnten, dass nur finanzielle Gründe dem entgegenstehen. Nun stellt sich heraus, dass die Schule massive Platzprobleme hat und auch auf Grund dessen der Standort und Fortbestand der Bibliothek in Frage gestellt ist. Der Artikel in den Stuttgarter Nachrichten zeichnet die Diskussionslage sehr gut nach.