Unterschiedliches Profil von KÖB und ÖB

Neustrukturierung des Bibliothekswesens in Heesen, der derzeitige Stand dokumentiert in wa.de. Klar ist nur, dass die Kirchlichen Öffentlichen Bibliotheken (KÖBs) und Öffentlichen Bibliotheken (ÖBs) nicht fusionieren sollen und Ehrenamtliche eine Fachkraft nicht ersetzen können.

Neustrukturierung des Bibliothekswesens in Heesen, der derzeitige Stand dokumentiert in wa.de. Klar ist nur, dass die Kirchlichen Öffentlichen Bibliotheken (KÖBs) und Öffentlichen Bibliotheken (ÖBs) nicht fusionieren sollen und Ehrenamtliche eine Fachkraft nicht ersetzen können.

StadtBibliothek Gütersloh: bis 2015 mehr als 600.000 Euro einsparen

Das Sparziel wurde von Stadtverwaltung und Kommunalpolitik ohne Absprache vorgelegt. Die neue Leiterin der StadtBibliothek Gütersloh soll bis Mitte Februar Sparpläne vorlegen, meldet die nw-news.de. Zusätzlich werden knapp 300.000 Euro Zuschüsse für die Schulbibliotheken gestrichen.

Das Sparziel wurde von Stadtverwaltung und Kommunalpolitik ohne Absprache vorgelegt. Die neue Leiterin der StadtBibliothek Gütersloh soll bis Mitte Februar Sparpläne vorlegen, meldet die nw-news.de. Zusätzlich werden knapp 300.000 Euro Zuschüsse für die Schulbibliotheken gestrichen.

Kurz über lang ein neues Domizil

In Mahlow wird die Gemeindebibliothek demnächst umziehen. Der neue Standort steht schon fest. Mit dem neuen Standort soll auch ein neues Konzept verwirklicht werden, in Richtung Familienbibliothek. Spielekonsolen sollen auch angeboten werden. [via Märkische Allgemeine]

In Mahlow wird die Gemeindebibliothek demnächst umziehen. Der neue Standort steht schon fest. Mit dem neuen Standort soll auch ein neues Konzept verwirklicht werden, in Richtung Familienbibliothek. Spielekonsolen sollen auch angeboten werden. [via Märkische Allgemeine]

Wasserschaden in der Mosbacher Stadtbibliothek

Leider ist – wie die Heilbronner Stimme berichtet – der Schaden länger unbemerkt geblieben, so dass es jetzt schon Schimmelschäden gibt.

Leider ist – wie die Heilbronner Stimme berichtet – der Schaden länger unbemerkt geblieben, so dass es jetzt schon Schimmelschäden gibt.

Öffentliche Bibliotheken kosten?

Bieten aber auch einen Mehrwert! In einer Masterarbeit an der Fachhochschule Osnabrück wurde versucht, den Mehrwert, den die Stadtbibliothek den Bürgern in Melle bietet, in Euro umzurechnen. Die Absolventin errechnete, dass jeder in die Meller Stadtbücherei investierte Euro einen theoretischen Gewinn von 7,60 Euro nach sich zieht. [via Neue Osnabrücker Zeitung]

Bieten aber auch einen Mehrwert!

In einer Masterarbeit an der Fachhochschule Osnabrück wurde versucht, den Mehrwert, den die Stadtbibliothek den Bürgern in Melle bietet, in Euro umzurechnen. Die Absolventin errechnete, dass jeder in die Meller Stadtbücherei investierte Euro einen theoretischen Gewinn von 7,60 Euro nach sich zieht. [via Neue Osnabrücker Zeitung]

Anknüpfungsmöglichkeit durch Film

Man hat durch den jüngst angelaufenen Film “Wo die Wilden Kerle wohnen” die Gelegenheit, wieder auf das Buch und die Bibliothek, die das Buch hat, aufmerksam zu machen. So geschehen in Hilchenbach, wo sie angeblich laut Pressemeldung in der Bibliothek wohnen.

Man hat durch den jüngst angelaufenen Film “Wo die Wilden Kerle wohnen” die Gelegenheit, wieder auf das Buch und die Bibliothek, die das Buch hat, aufmerksam zu machen. So geschehen in Hilchenbach, wo sie angeblich laut Pressemeldung in der Bibliothek wohnen.

Es sind die motivierten Mitarbeiter/innen … !

Bibliotheken müssen sich insgesamt weg entwickeln vom „Ausleihbetrieb“ hin zu einem Informationsdienstleister, zum Kommunikationstreff, zu einem Informationspool, zu einem Piloten im Informationsdschungel. Und sie sind Lernort. Das Berufsbild des Bibliothekars wird sich dahingehend auch massiv ändern. Zukünftig wird es vorrangig um Informationsdienstleistung gehen. Der ehemalige Leiter der Stadtbibliothek Gütersloh, Wolfgang Sieveking, gab Der Glocke ein … „Es sind die motivierten Mitarbeiter/innen … !“ weiterlesen

Bibliotheken müssen sich insgesamt weg entwickeln vom „Ausleihbetrieb“ hin zu einem Informationsdienstleister, zum Kommunikationstreff, zu einem Informationspool, zu einem Piloten im Informationsdschungel. Und sie sind Lernort. Das Berufsbild des Bibliothekars wird sich dahingehend auch massiv ändern. Zukünftig wird es vorrangig um Informationsdienstleistung gehen.

Der ehemalige Leiter der Stadtbibliothek Gütersloh, Wolfgang Sieveking, gab Der Glocke ein Interview über die Perspektiven der Stadtbibliotheken, aus dem obiges Zitat entnommen ist. Daran kann man ablesen, dass die Entwicklung der ÖBs parallel zu den WBs verläuft, bei beiden geht es beispielsweise um Erwerbung und Vermittlung von Informationskompetenz, um eine Umorientierung dessen, was den realen Raum der Bibliothek anbelangt (“Lernort”). Dass das aber nicht nur mit dem Einkauf von Dienstleistungen einschlägiger Firmen gelingen kann, kommt zum Schluss des Interviews zum Ausdruck:

s sind die motivierten Mitarbeiter in ihrer Summe, die die Entwicklung tragen.

Sparvorschlag findet keinen Anklang

<![CDATA[Ein Gemeinderat der Freien Wähler schlug vor, den Anschaffungsetat der Stadtbibliothek Rheinfelden zu kappen. “Seine Überlegung: Das Personal komme gar nicht nach mit dem Auspacken von Büchern, so dass es wenig Sinn mache, noch mehr zu bestellen.” Andere Gemeinderäte, Kulturamtsleiter und OB folgen dieser Einschätzung nicht, da die Nachfrage gross ist und daher Erneuerungsbedarf besteht. … „Sparvorschlag findet keinen Anklang“ weiterlesen

<![CDATA[Ein Gemeinderat der Freien Wähler schlug vor, den Anschaffungsetat der Stadtbibliothek Rheinfelden zu kappen.

“Seine Überlegung: Das Personal komme gar nicht nach mit dem Auspacken von Büchern, so dass es wenig Sinn mache, noch mehr zu bestellen.”

Andere Gemeinderäte, Kulturamtsleiter und OB folgen dieser Einschätzung nicht, da die Nachfrage gross ist und daher Erneuerungsbedarf besteht. [via Badische Zeitung]]]>

Kundenorientierung in Öffentlichen Bibliotheken in Deutschland

<![CDATA[Eine Umfrage, die das Thema Kundenorientierung in Öffentlichen Bibliotheken in Deutschlandbehandelt, ist auf jeden Fall eine unterstützenswerte Sache. Ich könnte mir vorstellen, das dort interessante Ergebnisse herauskommen. Wir erinnern uns ja u.a. an die ÖB ohne Katalog… Diese Umfrage richtet sich an Mitarbeiterinnen, Mitarbeiter und Auszubildende Öffentlicher Bibliotheken in Deutschland. Bitte nehmen Sie sich ca. … „Kundenorientierung in Öffentlichen Bibliotheken in Deutschland“ weiterlesen

<![CDATA[Eine Umfrage, die das Thema Kundenorientierung in Öffentlichen Bibliotheken in Deutschlandbehandelt, ist auf jeden Fall eine unterstützenswerte Sache. Ich könnte mir vorstellen, das dort interessante Ergebnisse herauskommen. Wir erinnern uns ja u.a. an die ÖB ohne Katalog

Diese Umfrage richtet sich an Mitarbeiterinnen, Mitarbeiter und Auszubildende Öffentlicher Bibliotheken in Deutschland. Bitte nehmen Sie sich ca. 15 Minuten Zeit zur Beantwortung der 33 Fragen zum Kundenservice an Ihrer Bibliothek. Um einen Eindruck von der derzeitigen Arbeitssituation in Öffentlichen Bibliotheken zu gewinnen, sind auch Fragen zum internen Service für Mitarbeiter enthalten.

Also ÖB-KollegInnen: Bitte beteiligen!]]>

Steuer in Büchern bezahlen – berückender Gedanke!

<![CDATA[In Mexiko soll es jetzt möglich sein, einen Teil der Eigentumssteuer (bis zu 5 %) in Büchern, Zeitschriften etc. zu bezahlen. Die Aktion soll Schulbibliotheken, Öffentlichen Bibliotheken und Verlagen zugute kommen. [via Die Presse.com] – Im Gefolge einer solchen Idee fällt einem noch so manches ein, wie z.B. die Möglichkeit, Gebühren in Arbeit ableisten zu … „Steuer in Büchern bezahlen – berückender Gedanke!“ weiterlesen

<![CDATA[In Mexiko soll es jetzt möglich sein, einen Teil der Eigentumssteuer (bis zu 5 %) in Büchern, Zeitschriften etc. zu bezahlen. Die Aktion soll Schulbibliotheken, Öffentlichen Bibliotheken und Verlagen zugute kommen. [via Die Presse.com] – Im Gefolge einer solchen Idee fällt einem noch so manches ein, wie z.B. die Möglichkeit, Gebühren in Arbeit ableisten zu können. Warum nicht neben das Ehren- ein Zwangsamt setzen, und sei es optional statt der Geldgebühren? Damit wäre Benutzern und Bibliotheken gedient.]]>

Kooperativ erstelltes Bibliotheksentwicklungskonzept für ÖBs

Bibliotheken im Kreis Euskirchen haben gemeinsam ein Bibliotheksentwicklungskonzept erstellt. “Die Kooperationspartner verstehen sich dabei als Lernorte zum Lesen und lebenslangen Lernen zu sozialverträglichen Bedingungen – sowohl in finanzieller Hinsicht als auch im Bereich der Barrierefreiheit, der Öffnungszeiten sowie dem Ausbau der Online-Computerrecherche.” [via Kölner Stadt-Anzeiger]

Bibliotheken im Kreis Euskirchen haben gemeinsam ein Bibliotheksentwicklungskonzept erstellt.

“Die Kooperationspartner verstehen sich dabei als Lernorte zum Lesen und lebenslangen Lernen zu sozialverträglichen Bedingungen – sowohl in finanzieller Hinsicht als auch im Bereich der Barrierefreiheit, der Öffnungszeiten sowie dem Ausbau der Online-Computerrecherche.”

[via Kölner Stadt-Anzeiger]

Der Netbib-Podcast – Ausgabe 55

Die Themenübersicht Feedback Offenbar sind die Modem-Nutzer mit dem MP3-Angebot zufrieden, daher bleibt der Ogg-Vorbis-Standard der DSL-Variante vorbehalten. Und ja, ich werds mir merken: Infobib, nicht Bibinfo. Wirklich… *g* Themen der letzten Woche 02:12 – Spanische Bibliotheksstatistik 03:02 – YouTube (u.a. Filmchen) abspeichern 04:31 – Spiegel-Wissen-Suche reloaded 05:20 – Bundesländerübergreifende Kooperation 06:54 – Urheberrecht 07:21 … „Der Netbib-Podcast – Ausgabe 55“ weiterlesen

Die Themenübersicht

Feedback

  • Offenbar sind die Modem-Nutzer mit dem MP3-Angebot zufrieden, daher bleibt der Ogg-Vorbis-Standard der DSL-Variante vorbehalten. Und ja, ich werds mir merken: Infobib, nicht Bibinfo. Wirklich… *g*

Themen der letzten Woche

Diesmal keins.

    Podcast online hören [http://prospero.netbib.de/netbibpodcast/Netbib-Podcast55.mp3]

    Podcast für DSL-Benutzer herunterladen

    Podcast für DSL-Benutzer im Ogg-Vorbis-Format herunterladen

    Podcast für Modem-Besitzer herunterladen

    Podcast abonnieren

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search