Schlagwort-Archive: neubau

Gespräch über über Art und Form der Bibliothek der Zukunft an der UZH

Volksentscheid zum Tempelhofer Feld

Heute wird in Berlin gewählt, mittelbar auch über den geplanten Standort der ZLB. Das Deutschlandradio Kultur schildert, worum es geht. LIBREAS hat in einem seiner Blogs (manchmal verwirrend, ich habe mich im WordPress-Blog dumm und dubbelig gesucht) die Werbekampagne für den Standort als flach kritisiert. In letzter Zeit kamen etliche Artikel pro und contra Tempelhofer Feld als neuem Standort: Der Rechnungshof monierte fehlende Kostenberechnungen [via Berliner Morgenpost], die taz zeigte auf, dass keine richtigen Vergleichszahlen geliefert wurden, wohingegen die faz von hundert Jahren Platznot und damit einer Jahrhundertchance spricht. Aber auch das Neue Deutschland springt für den Neubau in die Bresche.

ZLB und Bezirksbibliotheken zu wenig aufeinander bezogen

Der Vorsitzende des dbv fordert eine Fortschreibung des überholten Berliner Bibliotheksentwicklungsplanes von 1995. Der Neubau der Zentral- und Landesbibliothek Berlin (ZLB) sollte nicht gegen die teilweise desolate Situation der Bezirksbibliotheken und ihrer Zweigstellen ausgespielt werden, so der Tenor des Plädoyers. [Gastbeitrag im Tagesspiegel]

Neubau der Berliner Landesbibliothek steht auf der Kippe

Letzte Woche wurden die Ergebnisse des Zensus 2011 veröffentlicht (hier eine schöne Visusalisierung zenraler Daten). Auf Grund dessen müssen verschiedene Gebietskörperschaften ihre Bewohnerzahlen korrigieren, was wiederum die Grundlage für politische Verfahren wie Wahlen oder eben den Länderfinanzausgleich beeinflusst. So könnte Berlin bis zu einer halbe Milliarde Euro weniger aus dem Länderfinanzausgleich bekommen und es könnten nun verschiedene Großprojekte auf der Kippe stehen, wie die Berliner Morgenpost auflistet – darunter auch der Neubau der Landesbibliothek auf dem Tempelhofer Feld. Die Opposition macht sich laut taz Gedanken und hat den Neubau der Landesbibliothek scheint’s bereits abgeschrieben.

Update: Die B.Z. meldet, dass der Senat laut Erklärung des Kulturstaatssekretärs an den Planungen festhält.

Zum Neubau der Freiburger UB

Grün soll sie werden, moderner … und teurer. Teuer ist es sowieso, da der gerade einmal 33 Jahre alte Vorgängerbau weitgehend abgerissen werden mußte. Wenn der Rektor der Uni Freiburg jetzt ein phänomenales Wording mit „Denkmal für Wissensarchitektur des 21. Jahrhunderts“ bringt, dann fehlt nur noch das Modewort dieser Zeit: nachhaltig! [via Südkurier]

Diskussion um Neubau der Frankfurter UB

<![CDATA[Nicht nur in Berlin gibt es eine Standortdiskussion. Auch in Frankfurt am Main überlegt man hin und her, wo und zu welchen Preisen die neue Zentralbibliothek der Universitätsbibliothek loziert werden könnte. Die Frankfurter Rundschau skizziert die Diskussion und die alternativen Überlegungen.]]>

Ein weiterer Erweiterungsbau für die HdM Stuttgart

<![CDATA[Der Neubau, der vor allem die bis jetzt in der Wolframstraße untergebrachte IuK-Fakultät der Hochschule der Medien aufnehmen soll, wächst und wächst, wie man sich leicht anhand der beiden Webcams selbst ansehen kann.
Jetzt melden die Stuttgarter Nachrichten, dass ein weiterer Erweiterungsbau bewilligt wurde. Man lese vor allem den letzten Absatz, in welchem Zahlen zu den Entwicklungen der letzten zehn Jahre gegeben werden: Der Bau hinkt hinterher, die HdM wächst und wächst.]]>