Schlagwort-Archive: Museumsbibliothek

Hochwassergefahr für Bibliotheken

Manche Bibliotheken werden geräumt, wie beispielsweise das Untergeschoss der Bibliothek in Dresden-Laubegast. Derzeit ist noch wenig zu lesen, die Kolleginnen und Kollegen haben gerade anderes zu tun, als Meldungen zu produzieren. Von der Bibliothek des Lentos Kunsmuseums Linz gibt es via ORF ein Video von der Situation zu sehen.

Vernetzung durch gemeinsame Software?

Kanal 8 meldet eine kommunalpolitische Debatte in Chemnitz, dass kleinere Bibliotheken (beispielsweise von Schulen und Museen) mittels einer gemeinsamen Software mit der Stadtbibliothek vernetzt werden und somit gespart werden könne – durch Vermeidung der Beschaffung von Doppelexemplaren und Transparenz der verfügbaren Literatur für die Leser/innen. Ob das wirklich lohnt? Denn erst einmal muss Aufwand betrieben werden, nicht nur durch die Beschaffung der Software, sondern auch durch die Einarbeitung der Bestände in das gemeinsame System. Und ob die Ausrichtung von Spezial- und Öffentlichen Bibliotheken so in Eins zu bekommen sind, ist auch fraglich. Eine dezernatsübergreifende Arbeitsgruppe wird jetzt erst einmal die Problematik beraten.

Spezialbibliothek gefährdet

Die Kölner Kunst- und Museumsbibliothek könnte Kürzungsvorhaben zum Opfer fallen. Eine der größten öffentlichen Kunst- und Museumsbibliotheken zur modernen Kunst und Fotografie in der Welt mit überregionaler Bedeutung wäre damit gefährdet. [via Kölner Stadtanzeiger]

AKMB forciert Qualitätsmanagement in Kooperation mit dem IBI der HU

Die AKMB als Vertreterin der überwiegend kleineren Kunst- und Museumsbibliotheken hat ein Qualitätsmanagementverfahren entwickelt, um den Trägerinstitutionen nachvollziehbare Daten über den Einsatz ihrer Ressourcen liefern zu können, die Bibliothek als unerlässliche Ressource für Forschung, Lehre und Studium zu beschreiben und sie als kompetenten Dienstleister darzustellen.

und:

Auf dem Bibliothekartag in Mannheim wurden am Dienstag, dem 03.06.2008 um 9:00 Uhr die ersten beiden erreichten Zertifikate von Herrn Prof. Dr. Umlauf überreicht. Zertifiziert wurden die Bibliotheken des Instituts für Moderne Kunst Nürnberg und des Museums für Moderne Kunst Stiftung Ludwig Wien.

[via KNB]