Schlagwort-Archive: mediennutzung

Schließung der Gemeindebücherei Breddin

Die Bibliothekarin geht, die Gemeindebücherei wird geschlossen. Aber auch eine Nachfolgerin hätte den Erhalt der Bibliothek nicht garantiert, so der Bürgermeister des Ortes mit knapp tausend Einwohnern, denn das Medienverhalten habe sich geändert – nicht nur bei den Jungen. Und so wird der Bestand an die Kita und an die Schulbibliothek weiter gegeben. [via Märkische Allgemeine Zeitung]

Jugend, Information, (Multi-)Media

<![CDATA[

“Die neue JIM-Studie ist da. “JIM” steht für “Jugend, Information, (Multi-)Media”. Die Studie wird seit 1998 vom Medienpädagogischen Forschungsverbund Südwest in Zusammenarbeit mit dem Südwestrundfunk durchgeführt.”

Jochen Robes im Weiterbildungsblog weist auf die Studie hin und charakterisiert kurz die wichtigsten Fakten.
Die Studie kann – wie die Vorgänger seit 1998 – auf den Seiten des Medienpädagogischen Forschungsverbundes Südwest (mpfs) heruntergeladen werden. ]]>

Zukunft der Mediennutzung, der Bibliotheken – und der Onleihe

<![CDATA[Der Buchmarkt bringt ein Interview mit Thomas Karsch von DiViBib über veränderte Mediennutzung und die Zukunft der Bibliotheken. Er meint, der Anteil der elektronischen Ausleihe liege bei den beteiligten Bibliotheken bei etwa einem Viertel.]]>

Kinderprogramme überfordern Kinder

Auf einer Veranstaltung, an der die Stadtbibliothek Weinheim kooperativ beteiligt war, stellte eine Therapeutin und Dozentin einen Selbstversuch vor: Sie hatte drei Tage lang das Kinderprogramm im Fernsehen angesehen. Ihr Fazit: Die Kinder seien mit dem Kinderprogramm hoffnungslos überfordert! [via Rhein-Neckar-Zeitung]