Schlagwort-Archive: Lesung

Jim-Knopf-Party: Interesse ist groß

Den 50. Geburtstag von Jim Knopf feiert die Blumberger Stadtbibliothek zusammen mit Kooperationspartnern demnächst mit einer Party, auf der eine Jim-Knopf-Rätsel-Rallye, ein Kostümwettbewerb, eine Lesung und anderes stattfinden wird. [via Südkurier]

(Fussball 1): Leseförderung mit Leitfiguren

Wenn ein Fussballer aus einem Roman von Márquez vorliest, dann ist das schon etwas! Franco Costanzo, Torhüter des FC Basel, gab in der Gemeindebibliothek Füllinsdorf eine Lesung aus Cien años de soledad im Rahmen des Bibliothekstages beider Basel. [via a-c.ch, aus der Baselländischen Zeitung]

Veranstaltungshinweis 23.August

<![CDATA[Hier ein Hinweis auf eine sicher sehr interessante Veranstaltung von Bitterschlag e.V., die in der Reihe „Turmlesung“ stattfindet:

Bitterschlag macht die Turmlesung auf dem Hochofen 5 im Duisburger Landschaftspark Nord. Wir dürfen zwischen 13 – 14 Uhr auf der öffentlichen Besucherplattform in luftiger Höhe (ca. 80 m) die gewünschte Lesung machen.

Das Revier ist leider nicht mein Revier…]]>

Autorin historischer Romane bei Literaturnacht zu Gast

<![CDATA[In der Zeitzer Stadtbibliothek "Martin Luther" fand am Freitag die 8. Literaturnacht statt, bei der die Autorin Ines Thorn zu Gast war. Sie las aus ihren historischen Romanen, die vor allem für die Zielgruppe Frauen verfaßt sind. Um besser zu wissen, was Leser/innen wollen, arbeitet sie laut der Märkischen Zeitung einmal pro Woche in einer Buchhandlung.
Wer es übrigens noch nicht kennt: Für Liebhaber/innen historischer Romane gibt es eine eigene Webseite, die HistoCouch. Falls das Genre Sie nicht anmacht: Oben rechts gibt es die Option „Couch wechseln“, man kann zwischen Kinderliteratur, Kochbüchern, Krimis und Fantasy wählen.]]>

Krimilesung in der StaBi Hamburg

<![CDATA[Das klingt ja sehr interessant, schönen Dank an Tanja H. für den Hinweis!
Opfern eine Stimme geben – Krimilesung und rechtsmedizinische Hintergründe mit Siegfried Lindhorst, Leiter der Mordkommission Itzehoe und Krimiautor, sowie Dr. Christian Braun, Rechtsmediziner am UKE
Dienstag, 10. Februar 19 Uhr im Vortragsraum der Stabi
Die Lesung in der Reihe „Die Blaue Stunde“ findet zugunsten des Fördervereins der Bibliothek des Ärztlichen Vereins statt:
Hauptkommissar Siegfried Lindhorst, langjähriger Leiter der Mordkommission Itzehoe, liest aus seinen Kriminalromanen, z.B. „Der Feuerteufel von Evenfleth“ und „…und nichts bleibt, wie es einmal war“. Immer mit lokalem Bezug beschäftigt er sich darin mit den Hintergründen von Verbrechen, der Frage, warum ein Mensch zum Täter wird. Der Rechtsmediziner Dr. Christian Braun wird die medizinischen Hintergründe beleuchten.
Eintritt 8,- €, Studierende / Azubis: 4,- €
Kartenvorverkauf / Infos: Bibliothek des Ärztlichen Vereins, Von-Melle-Park 3, 20146 Hamburg
(Altbau der StaBi, 1. Stock)
Tel: 440949]]>

VolksLesen.tv

<![CDATA[Auf der Seite VolksLesen.tv gibt es jede Woche etwas neues zu entdecken, diese Woche lesen z.B. MitarbeiterInnen von rebell.tv Texte von Walser, Flusser, Hilpertshauser und Bayard. Aber auch die Themenwoche „Beton“ ist eine schöne Idee.

VolksLesen.tv ist eine Website für Menschen, die Bücher lieben. – Sie lesen vor der Kamera kurze Ausschnitte aus den Büchern, die ihnen wertvoll sind. So erhalten Sie einen Eindruck des Textes, des Klangs der Worte. Gleichzeitig sehen Sie Denjenigen, der den Text empfiehlt. Im Mittelpunkt steht nicht die perfekte Lesung; sondern der Mensch, der liest.

]]>

„Lernort Bibliothek“ als Slogan erfolgreich

Für die Augsburger Allgemeine hat sich der Slogan „Lernort Stadtbibliothek“ schon so eingebürgert, dass sie ihn als Titel über den Bericht einer Lesung der Autorin Irma KrauÃ? verwendet, obwohl darin vom Lernen und der Funktion der Bibliothek dafür keine Rede ist. Sehr gut!

Bücher-Brunch in der Stadtbibliothek Flöha

Die Stadtbibliothek Flöha veranstaltete am Wochenende zum zweiten Mal einen Bücher-Brunch:

Der Mix aus Lesung, Literatur und lecker GeflügelspieÃ?e in den modern sanierten Räumen im Industriedenkmal Alte Baumwolle gefiel. Die Besucher konnten in fünf Stunden in 46.735 Büchern schmökern und in 6265 CDs oder Kassetten reinhören. Dazu gab es zwei literarische Lesungen und neun Fragen zu einer Bücher-Ralley.

[via Freie Presse]