Initiative”Österreich liest”

Das Vorbild und die Parallelaktion zu “Treffpunkt Bibliothek” findet in Österreich statt. Der Kurier interviewte Gerald Leitner, Geschäftsführer des Büchereiverbandes Österreichs.

Das Vorbild und die Parallelaktion zu “Treffpunkt Bibliothek” findet in Österreich statt. Der Kurier interviewte Gerald Leitner, Geschäftsführer des Büchereiverbandes Österreichs.

Mit Integrationsprojekt an zweiter Stelle

Irgendwie ist das untergegangen: Die Stadtbücherei Bergkamen stand beim Wettbewerb “Bibliothek des Jahres” an zweiter Stelle, insbesondere auch wegen einem zweisprachigen Leseförderungsprojekt. Die Halterner Zeitung berichtete.

Irgendwie ist das untergegangen: Die Stadtbücherei Bergkamen stand beim Wettbewerb “Bibliothek des Jahres” an zweiter Stelle, insbesondere auch wegen einem zweisprachigen Leseförderungsprojekt. Die Halterner Zeitung berichtete.

„LesBar“ – Aktion der Stadtbibliothek Ellwangen und einer Buchhandlung

Leser/innen sollen Vorschläge machen für Bücher, die empfehlenswert sind. Aus diesen Vorschlägen wird dann ein “Buch des Monats” ausgewählt, das zusammen mit weiteren Lesetipps an jedem ersten Freitag im Monat in der „LesBar“ in der Buchhandlung vorgestellt wird. [via Schwäbische.de]

Leser/innen sollen Vorschläge machen für Bücher, die empfehlenswert sind. Aus diesen Vorschlägen wird dann ein “Buch des Monats” ausgewählt, das zusammen mit weiteren Lesetipps an jedem ersten Freitag im Monat in der „LesBar“ in der Buchhandlung vorgestellt wird. [via Schwäbische.de]

Eine gute Schulbibliothek mit ausreichend Büchern und Platz

nachrichten.at interviewt den “Lese-Experten” Gerhard Falschlehner zu Lesen allgemein, Lesekultur, -schwächen und eben Fördermaßnahmen, wie z.B. … Schulbibliotheken: Moderner Unterricht geht sowohl vom Können als auch vom Interesse her auf die Kinder ein. Es wird eher die Regel sein, dass jedes Kind etwas anderes liest und auch anders mit den Texten arbeitet. Das ist nicht … „Eine gute Schulbibliothek mit ausreichend Büchern und Platz“ weiterlesen

nachrichten.at interviewt den “Lese-Experten” Gerhard Falschlehner zu Lesen allgemein, Lesekultur, -schwächen und eben Fördermaßnahmen, wie z.B. … Schulbibliotheken:

Moderner Unterricht geht sowohl vom Können als auch vom Interesse her auf die Kinder ein. Es wird eher die Regel sein, dass jedes Kind etwas anderes liest und auch anders mit den Texten arbeitet. Das ist nicht nur Schuld der Lehrer, sondern teilweise auch eine Frage der Ressourcen: Dort, wo es eine gute Schulbibliothek mit ausreichend Büchern und Platz gibt, tut sich der Lehrer leichter.

“Die Ausleihzahlen steigen Jahr für Jahr”

Im Internetzeitalter läßt das Interesse am Lesen nicht nach. Ein nettes Interview mit der Leiterin der Stadtbibliothek Waldshut-Tiengen erschien im Südkurier.

Im Internetzeitalter läßt das Interesse am Lesen nicht nach. Ein nettes Interview mit der Leiterin der Stadtbibliothek Waldshut-Tiengen erschien im Südkurier.

radioWissen zur Leselust

Sie ist zwar schon älter, aber sie tauchte heute — aus welchen Gründen auch immer, vermutlich wegen Umstrukturierungen der zugehörigen Website — noch einmal mal in meinem RSS-Reder auf: Die Bayern2-radioWissen-Sendung “Leselust – warum uns Bücher faszinieren” vom 24.10.2008 (mp3-Datei). Bücher sind auf dem Jahrmarkt der Medien immer noch eine heiße Ware. Fernsehen und Co. … „radioWissen zur Leselust“ weiterlesen

Sie ist zwar schon älter, aber sie tauchte heute — aus welchen Gründen auch immer, vermutlich wegen Umstrukturierungen der zugehörigen Website — noch einmal mal in meinem RSS-Reder auf: Die Bayern2-radioWissen-Sendung “Leselust – warum uns Bücher faszinieren” vom 24.10.2008 (mp3-Datei).

Bücher sind auf dem Jahrmarkt der Medien immer noch eine heiße Ware. Fernsehen und Co. haben unser Zeitbudget fürs Bücherlesen zwar etwas verringert und die Zahl der Vielleser ist geschrumpft, aber der Buchmarkt steigert jährlich seinen Umsatz. Die Deutschen lesen im Schnitt 2,5 Bücher im Monat — Bücher faszinieren also nach wie vor …

Einstiegsdroge

Die Markdorfer Bibliothek wird zunehmend nachgefragt, so ein Artikel im Südkurier. Eine Abkehr vom Buch sei dabei nicht zu beobachten, so die Bibliotheksleiterin, im Gegenteil erwiesen sich andere Medien wie Hörbücher und DVD als “Einstiegsdroge” zum Buch.

Die Markdorfer Bibliothek wird zunehmend nachgefragt, so ein Artikel im Südkurier. Eine Abkehr vom Buch sei dabei nicht zu beobachten, so die Bibliotheksleiterin, im Gegenteil erwiesen sich andere Medien wie Hörbücher und DVD als “Einstiegsdroge” zum Buch.

Infoveranstaltung für Lesepatinnen

“Mehr als 40 Lesepatinnen und Interessierte waren der Einladung des Lokalen Bündnisses für Familie Donau-Ries gefolgt.” Den Patinnen und Paten soll “(…) das nötige Handwerkszeug vermittel[t werden], um in die Sprachförderung durch Lesen und Vorlesen mit einzelnen Schülerinnen und Schülern einsteigen zu können” Die Veranstaltung fand in der Stadtbibliothek Nördlingen statt. [via myheimat Donauwörth]

“Mehr als 40 Lesepatinnen und Interessierte waren der Einladung des Lokalen Bündnisses für Familie Donau-Ries gefolgt.”

Den Patinnen und Paten soll

“(…) das nötige Handwerkszeug vermittel[t werden], um in die Sprachförderung durch Lesen und Vorlesen mit einzelnen Schülerinnen und Schülern einsteigen zu können”

Die Veranstaltung fand in der Stadtbibliothek Nördlingen statt. [via myheimat Donauwörth]

(Fussball 2): Fussballspielen und Lesen

Eine gute Kombination, die die Hohenbergschule in Albstadt-Ebingen da anbietet: Ein Regal in der Mediathek ist mit Fussball-Literatur gefüllt und auf dem Schulhof zeigen die Jungs ihre Tricks. Das Projekt bestand aus zwei Standbeinen: “Kinder stark machen” – ein Projekt der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung und “Kicken und Lesen”, ein Projekt, das ein lokaler Bundesligaverein … „(Fussball 2): Fussballspielen und Lesen“ weiterlesen

Eine gute Kombination, die die Hohenbergschule in Albstadt-Ebingen da anbietet: Ein Regal in der Mediathek ist mit Fussball-Literatur gefüllt und auf dem Schulhof zeigen die Jungs ihre Tricks. Das Projekt bestand aus zwei Standbeinen:

  • “Kinder stark machen” – ein Projekt der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung und
  • “Kicken und Lesen”, ein Projekt, das ein lokaler Bundesligaverein zusammen mit der Baden-Württemberg-Stiftung initiiert hat.

[via Schwarzwälder Bote]

Zum Lesen

Nachdem wir den Welttag des Buches hier verschlafen haben, verweisen wir auf einen richtungsweisenden Beitrag im Blog “Auslese” zu diesem Thema.

Nachdem wir den Welttag des Buches hier verschlafen haben, verweisen wir auf einen richtungsweisenden Beitrag im Blog “Auslese” zu diesem Thema.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search