Schlagwort-Archive: leiterin

Traditionen durchbrechen

das geht natürlich gar nicht. Schon gar nicht in Weimar und noch weniger im Bibliothekswesen.

Während Heinrich offenbar bereit war, Traditionslinien zu durchbrechen, habe sie sich zugleich um Bereiche gekümmert, die in der Vergangenheit brach lagen.

Weimarer Stadtbücherei: Leiterin Kirsten Heinrich entlassen Wir hatten schon einen Hinweis darauf…

Eklat in Weimar: Neue Stadtbüchereileiterin geht “einvernehmlich”

Vier Monate war sie im Amt, jetzt wurde eine “Beendigungsvereinbarung” unterschrieben. Scheint’s war der Verwaltungsspitze die Modernisierung, die die neue Leiterin der Stadtbücherei Weimar angepackt hat, zu weitgehend. In der Presseerklärung schreibt der OB:

“Wir hätten uns natürlich ein längeres Engagement von Frau Heinrich gewünscht. Die gegensätzlichen Vor­stellungen über die Leitung einer so besonderen Stadtbücherei wie der von Weimar führten aber leider dazu, dass wir gemeinsam mit Frau Heinrich überein kamen, sie von ihren Aufgaben zu entbinden.”

Die Thüringer Allgemeine versucht, den Hintergrund zu beleuchten und auch den Vorsitzenden des dbv, der in Weimar die UB leitet, zu Wort kommen zu lassen.

"Um die Bibliothek verdient gemacht"

<![CDATA[In Gardelegen geht die Leiterin der Stadt-, Kreis und Gymnasialbibliothek in Ruhestand, Die langjährige Leiterin der Stadtbibliothek Gardelegen geht in Ruhestand. Gleich zwei Zeitungen,Allgemeine Zeitung und Volksstimme berichten über die Verabschiedung.
Leider wird ihre Stelle gestrichen, so dass die Nachfolgerin mit weniger Personal und die Bibliothek mit weniger Öffnungszeiten auskommen werden muss!]]>

Kinder für Bücher begeistern

Die Bibliotheks-Leiterin versucht mit kreativen Ideen, Kinder für Bücher und für das Lesen zu begeistern. Das Solinger Tageblatt interviewte Claudia Elsner-Overberg zu ihrer weithin bekannten Kinder- und Jugendarbeit. Die Leiterin der Stadtbibliothek Solingen führte das Lesen, gucken, hören – Weblog der Jugendbibliothek Solingen ein und schreibt über ihre “Bücher-Tage”.