Schlagwort-Archive: leibniz-gemeinschaft

ZB MED in Frage gestellt

Christian Hauschke schreibt auf infobib zur Empfehlung des Senats der Leibniz-Gemeinschaft, die Bund-Länderförderung für die ZB MED zu beenden:

Dieser Beschluss ist nichts weniger als ein bibliothekarisches Erdbeben. Setzt sich hier ein Trend fort, auf zentrale Informationsinfrastrukturen bewusst zu verzichten?

Zentralbibliothek Medizin

Die ZB Med soll sich „am Markt“ ausrichten. Als Einrichtung der Leibniz-Gesellschaft muss sie sich bis 2016 einer Evaluierung unterziehen. Man kann nur hoffen, dass im Spar-, Privatisierungs- und Kommerzialisierungs-Wahn nicht noch eine weitre deutsche IuD-Institution zerschlagen wird (nach FIZ Technik und FIZ Chemie). Eine Meldung des Informationsdienstes „heute im Bundestag“.

Empfehlung an Bund und Länder, die gemeinsame Förderung der Einrichtung fortzusetzen

„Damit die Bibliothek den rasanten informationstechnischen Wandel mitgestalten könne, sei es richtig, wie geplant die anwendungsorientierten Forschungs- und Entwicklungsarbeiten als Grundlage für neue Dienstleistungen und Informationsangebote deutlich auszuweiten.“

Aus einer idw-online-Meldung zur positiven Evaluation von vier Einrichtungen der Leibniz-Gemeinschaft, darunter die TIB Hannover (die das obige Zitat betrifft) und das Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB)