“Man müsste also dauernd Dinge depublizieren – oder man lässt es gleich”

Klar wird wiederholt: 1. Die Diskrepanz von UrhR & Realität 2. Der Standortnachteil Europa siehe auch: https://t.co/HSfNCyXCba #fairuse https://t.co/r7FmPTK9DZ —1) (@EllenEuler) April 9, 2017 Aussage bezieht sich auf den im Tweet verlinkten Tweet, hier schon aufgeführt: Ich habe über die neue Online-Sammlung der @Pinakotheken & das nervige deutsche Bildrecht geschrieben: https://t.co/13sjaMHvGa #blogwerbung — Anke Gröner … „“Man müsste also dauernd Dinge depublizieren – oder man lässt es gleich”“ weiterlesen

Aussage bezieht sich auf den im Tweet verlinkten Tweet, hier schon aufgeführt:

Aus dem hier verlinkten lesenswerten Blogbeitrag ist dann das im Titel aufgeführte Zitat zu finden.

  1. (Ellen Euler []

Gemeinfreie Bilder (CC0) in hoher Auflösung aus dem Museum – auch das gibt’s

Mit diesem Van Gogh kann man machen, was man will. Das @metmuseum bietet ihn zum Download an. Bedingungslos. https://t.co/VX7448ga3M pic.twitter.com/GeAednXdPR — SRF Kultur (@srfkultur) February 8, 2017

Verschönerung am Bau

Der Freundeskreis der Zentral- und Hochschulbibliothek Luzern hat die Fassade für drei Monate etwas verschönert – mit Buchrücken! [via Luzerner Zeitung]

Der Freundeskreis der Zentral- und Hochschulbibliothek Luzern hat die Fassade für drei Monate etwas verschönert – mit Buchrücken! [via Luzerner Zeitung]

Plagiarismus allerorten …

… sogar im Lesesaal: Im Rara-Lesesaal der Berliner Staatsbibliothek Unter den Linden wurde ein Bild wieder verhüllt, weil es eventuell ein Plagiat eines Opt Art-Bildes sein könnte. Wahrscheinlich klagt jetzt Christo … [via Tagesspiegel]

… sogar im Lesesaal: Im Rara-Lesesaal der Berliner Staatsbibliothek Unter den Linden wurde ein Bild wieder verhüllt, weil es eventuell ein Plagiat eines Opt Art-Bildes sein könnte. Wahrscheinlich klagt jetzt Christo … [via Tagesspiegel]

„Goethe konnte seine Matrikelnummer auswendig“

Schönen Dank an Dr. Klaus Ulrich Werner, den Leiter der Philologischen Bibliothek der Freien Universität Berlin, der uns auf den Artikel Vorsichtige Vandalen hinwies. Die Bibliothek ist seit kurzem um ein Buch reicher, welches von der Künstlergruppe “Vorsichtige Vandalen” – zunächst unentdeckt –  “eingearbeitet” wurde. Inzwischen ist es offiziell im Bestand aufgenommen. Mehr zu dieser … „„Goethe konnte seine Matrikelnummer auswendig““ weiterlesen

Schönen Dank an Dr. Klaus Ulrich Werner, den Leiter der Philologischen Bibliothek der Freien Universität Berlin, der uns auf den Artikel Vorsichtige Vandalen hinwies. Die Bibliothek ist seit kurzem um ein Buch reicher, welches von der Künstlergruppe “Vorsichtige Vandalen” – zunächst unentdeckt –  “eingearbeitet” wurde. Inzwischen ist es offiziell im Bestand aufgenommen.

Mehr zu dieser witzigen Aktion ist im Artikel nachzulesen.

Kunstausstellungen in der Stadtbibliothek Paderborn

<![CDATA[Gleich zwei Projekte der Fakultät für Kulturwissenschaften der Universität Paderborn werden gezeigt. “Ein Koffer voller Uni” und “Women in Science” werden gezeigt. Die Ausstellung in der Stadtbibliothek steht im Zusammenhang mit dem 40. Jahrestag der Gründung der Universität Paderborn. [via nw-news.de]  ]]>

<![CDATA[Gleich zwei Projekte der Fakultät für Kulturwissenschaften der Universität Paderborn werden gezeigt. “Ein Koffer voller Uni” und “Women in Science” werden gezeigt. Die Ausstellung in der Stadtbibliothek steht im Zusammenhang mit dem 40. Jahrestag der Gründung der Universität Paderborn. [via nw-news.de]
 ]]>

Kunst und Protest

<![CDATA[In Freiberg wurde nun ein umstrittenes Kunstwerk an der UB eingeweiht. Die Bibliothek der TU Freiberg hat jetzt eine bunte Fassade mit den Schriftzügen “Mehr Geld für Bildung” und “Neubau der Unibibliothek jetzt!?” [via Freie Presse]  ]]>

<![CDATA[In Freiberg wurde nun ein umstrittenes Kunstwerk an der UB eingeweiht. Die Bibliothek der TU Freiberg hat jetzt eine bunte Fassade mit den Schriftzügen “Mehr Geld für Bildung” und “Neubau der Unibibliothek jetzt!?” [via Freie Presse]
 ]]>

Aufhübschen, aber bitte nicht zu bunt!

<![CDATA[Eine lebhafte Debatte entwickelt sich um die Neugestaltung der Universitätsbibliothek "Georgius Agricola". Die TU Bergakademie Freiberg möchte die Außenfassade der Universitätsbibliothek neu gestalten. Die Debatte wird von der Freien Presse nachgezeichnet.]]>

<![CDATA[Eine lebhafte Debatte entwickelt sich um die Neugestaltung der Universitätsbibliothek "Georgius Agricola". Die TU Bergakademie Freiberg möchte die Außenfassade der Universitätsbibliothek neu gestalten. Die Debatte wird von der Freien Presse nachgezeichnet.]]>

Bücher zu Landschaften

<![CDATA[Auf der Seite Carved Book Landscapes finden sich die beeindruckenden Landschaften, die von Guy Laramee aus Bücher(stapeln) geschnitzt wurden. Es ist eine Auswahl aus seinen Projekten Biblios und The Great Wall.]]>

<![CDATA[Auf der Seite Carved Book Landscapes finden sich die beeindruckenden Landschaften, die von Guy Laramee aus Bücher(stapeln) geschnitzt wurden. Es ist eine Auswahl aus seinen Projekten Biblios und The Great Wall.]]>

Stadtbibliothek beteiligt sich an 2. “Gmünder Art”

Gestern und heute boten und bieten rund 300 Künstler bei der zweiten „Gmünder Art“ 50 Veranstaltungen an. In der Stadtbibliothek werden heute abend Collagen in Bild und Wort vorgestellt. [via Schwäbische Post]

Gestern und heute boten und bieten rund 300 Künstler bei der zweiten „Gmünder Art“ 50 Veranstaltungen an. In der Stadtbibliothek werden heute abend Collagen in Bild und Wort vorgestellt. [via Schwäbische Post]

Streetview im Museum

Die Technik von Streetview bzw. google Maps wird in beeindruckender Weise vom Google Art Project genutzt. Leider hat man in jedem der siebzehn erfassten Museen nur ein Bild in sehr hoher Auflösung zum Hineinzoomen zur Verfügung. Das einzige deutsche Museum, das zur Zeit an der Aktion beteiligt ist, das Staatliche Museen zu Berlin hält einige … „Streetview im Museum“ weiterlesen

Die Technik von Streetview bzw. google Maps wird in beeindruckender Weise vom Google Art Project genutzt. Leider hat man in jedem der siebzehn erfassten Museen nur ein Bild in sehr hoher Auflösung zum Hineinzoomen zur Verfügung. Das einzige deutsche Museum, das zur Zeit an der Aktion beteiligt ist, das Staatliche Museen zu Berlin hält einige Informationen auf der Website bereit.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search