Schlagwort-Archive: kostenlosmentalität

Diese ewige Freibiermentalität!

<![CDATA[Vielleicht sollte man hier einmal gründlich Selbstkritik betreiben! Einige Kommentatoren haben ja angemahnt, dass man diese "Kostenlos-Kultur" nicht befördern möge, schließlich wollen die Urheber ja auch die Knete sehen. Fragt man sich nur, warum man hier seit Jahren unentgeltlich schreibt. Ach nein, wir sind ja Parasiten: Leben von frei zugänglichen Zeitungsartikeln und streuen noch ein paar Link- und Tooltipps darunter. Steckt eigentlich nicht viel dahinter, oder?
Spaß beiseite, neben all der Ironie steckt da die Wahrheit dahinter, dass wir immer das Segment beackert haben, beackern konnten, das frei im Netz verfügbar ist. Wenn Zeitungen wegfielen, wurden ganze Regionen nicht mehr bedacht. Oder andere Regionen waren nie im Blickfeld von Netbib, da die Presse hier nur kostenpflichtig online zu lesen war. Jedenfalls: Das Hamburger Abendblatt berichtete immer breit von Bibliotheken. Es gehört zum Springer-Konzern. Und ist ab jetzt Bezahlcontent, wie Stefan Niggemeier berichtet.
Nett ist dann noch die Glosse, die Niggemeier nachschiebt, über Haltung und Argumentation der Springer-Leitung. Und dass das nett sei, dass hier so moralisch argumentiert wird, wo doch in Privatsendern – an denen Springer auch beteiligt ist – andauernd kostenlos Musik gespielt wird. Merke: Wenn Moral hier ausgeschüttet wird, muss sie auch dort gelten.
Na ja, jedenfalls bekommen Sie hier in nächster Zeit wohl wenig über Hamburg und Umgebung zu lesen …
Nachtrag: Ich ging gerade mal über das Netz meiner Uni ins Netz – da waren die Inhalte des Abendblattes nutzbar. Schaltet man den VPN-Client aus, kommen die Euro-Zeichen …]]>