Schlagwort-Archive: Konsortium

Harvard empfiehlt Open Access und De-Bundling

<![CDATA[Damit Harvard mal aus den negativen Berichten herauskommt, könnte man den Telepolis-Artikel verweisen, in welchem über das Memorandum on Journal Pricing des Fakultätsrats der Harvard University berichtet wird.
Bemerkenswert: Als Quelle für das “Bundling” wird auf eine inetbib-E-Mail von Bernd-Christoph Kämper verwiesen.]]>

Inhaltstiefe

Konsortium der Schweizer Hochschulbibliotheken öffnet die Türen für ein Jahrhundert voller einflussreicher, bahnbrechender Forschung, so heiÃ?t es schon im Titel der Mitteilung und so geht es im Marketing-Gesülze grad weiter. Ob man immer gleich bei den Werbebroschüren der Datenbankanbieter abschreiben soll? [via finanzen.net]