Schlagwort-Archive: klassiker

Bayerische Staatsbibliothek veröffentlicht App “Deutsche Klassiker in Erstausgaben”

Da es (noch) keine Android-Version gibt, konnte ich mir die bisher nicht ansehen. Laut einer Meldung bei heise.de (da gibt es auch ein paar Screenshots) ist eine solche aber geplant. iOS-User können die App aber im Store kostenlos herunterladen.

Ob es dafür wohl einen “Markt” gibt?

Der letzte Mohikaner verschwindet: Keine Jugend-Klassiker mehr!

Lederstrumpf, Winnetou und sein Bruder Scharlih, Emil, Gustav mit der Hupe (“Dann wollen wir mal etwas auf den Akzelerator drücken!”), Kiki der Papagei, Pipi und ihr politisch unkorrekter Vater, der geheimnisvolle Taucher “M” beim Leuchtturm auf den Hummerklippen, die Mumins mitsamt dem Mumrik, den Hemulen, den Filifjonkas … – raus, raus, raus. Der antiquierten Sprache und der veralteten Rechtschreibung wegen. [via Merkur-online] Und so ziehen sie fort, weit weg, gen Schloss Blutenburg und werden dort nur noch forschend rezipiert. Pshaw!

QR-Reader scharfstellen!

Auf der Website Books2Barcodes gibt es Klassiker der Weltliteratur im 2D-Barcodeformat, besser bekannt als QR-Code. Eine hübsche Idee, um die Möglichkeiten zu demonstrieren, aber zum Lesen würde ich doch eine gedruckte Ausgabe oder meinetwegen zur Not ein echtes eBook vorziehen. Die ersten Sätze eines Buches, das wohl jede/r kennt, sind im nebenstehenden Barcode enthalten. Viel Spaß beim Lesen.

Billy ist bereit für eBooks

Schlechte Zeichen am Horizont: Amazon bietet eine eBook-Flatrate und IKEA rüstet den Bücherregal-Klassiker Billy für eine Zukunft ohne gebundene Bücher um: Ikea Changes Design Of Popular Bookcase

…The magazine asserts that’s because IKEA thinks its customers will use the shelves for ornaments and chotchkies, not for books.

Tchotchkees ist wohl mit “Sachen zum Hinstellen” halbwegs korrekt übersetzt…

Vorlesung

Bei der Deutschen Welle werden Klassiker (und Klassikerinnen) der deutschen Sprache vorgelesen. So liest beispielsweise Isis Krüger aus den Gefängnistagebüchern von Rosa Luxemburg oder Josef Tratnik Georg Büchners Lenz. Texte und Sprecher werden dabei recht ausführlich vorgestellt.

Telespiele

<![CDATA[Mein Gott, bin ich alt… Die auf der Startseite der Website Telespiele.de dargestellten Spiele habe ich alle noch persönlich kennengelernt und mit mehr oder weniger Begeisterung gespielt. Die alten Klassiker kann man direkt auf der Website spielen und sich so einen Eindruck verschaffen, wie es in den guten alten Zeiten mit dem Thema Telespiele aussah. Keine aufwendige Grafik, aber viele gute Ideen…[via N.P.C.]]]>

zum Wochenende: Schaumolweiß

<![CDATA[Eine etwas andere Art der Darstellung des Loriot-Klassikers (sind nicht eigentlich alle seine Werke Klassiker?) Eheberatung von Anna Schoderer in in Zusammenarbeit mit Sonja Hahn im Kurs Wordmovies, Studiengang Mediendesign/Kommunikationsdesign an der FH Mainz

Loriot Eheberatung Animation from anna on Vimeo.]]>