Erinnerung an Jella Lepman

Heute vor fünfzig Jahren starb Jella Lepman, die für die Kinder- und Jugendliteratur in Deutschland so vieles geleistet hat (vgl. den informativen Artikel in Libreas von Anna Becchi). Sie gründete unter anderem die Internationale Jugendbibliothek (IJB) und gab verschiedene Bücher heraus. Für mich unvergessen sind die von ihr (zusammen mit Hansjörg Schmitthenner herausgegebenen) gesammelten “Die schönsten Gute Nacht Geschichten”. Mein Exemplar, das ich behalten habe, ist von 1961 (erweiterte Fassung von Ullstein, West-Berlin) und wird immer wieder gelesen und zitiert: klassisch!

Ihr Buch “Die Kinderbuchbrücke” wurde anläßlich des Todestages wieder neu aufgelegt.

Wo ist mein Hut?

HumGym meldet, dass am Freitag der Deutsche Jugendliteraturpreis 2013 verliehen wurde. Die Struktur des Bilderbuchpreisträgers erinnert an das legendäre Buch von Werner Holzwarths/Wolfgang Erlbruchs kleinem Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat. Es gibt sogar einen Zeichentrickfilm darüber.

HumGym meldet, dass am Freitag der Deutsche Jugendliteraturpreis 2013 verliehen wurde. Die Struktur des Bilderbuchpreisträgers erinnert an das legendäre Buch von Werner Holzwarths/Wolfgang Erlbruchs kleinem Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat. Es gibt sogar einen Zeichentrickfilm darüber.

Pfadfinderlager sollte große Bibliothek symbolisieren

<![CDATA[ Als Spielideen gestalteten die Landesverbände ihre neun Unterlager samt Programm-Themen aus bekannten Büchern, (…). 4.000 Pfadfinder zelteten im Bundeslager in Buhlenberg in der Eifel. [via Oberpfalz.netz] ]]>

<![CDATA[

Als Spielideen gestalteten die Landesverbände ihre neun Unterlager samt Programm-Themen aus bekannten Büchern, (…).

4.000 Pfadfinder zelteten im Bundeslager in Buhlenberg in der Eifel. [via Oberpfalz.netz]
]]>

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search