Schlagwort-Archive: jungen

Am 26. April ist Girls & Boys-Day

<![CDATA[

An diesem Tag sollen Jungen und Mädchen eher geschlechteruntypische Berufsbereiche kennenlernen. Bibliothekar ist ein solcher Beruf für Jungs. Gleichzeitig sind mehr männliche Lesevorbilder ein wichtiger Ansatzpunkt für eine dringend erforderliche Verbesserung der Lesemotivation und damit der Lesekompetenz von Jungen.

Steht auf Jungenleseliste zu lesen, welches auch Leselisten für Jungs bietet.
Ach ja, Boys Day, da gibt es auch so eine Hochglanz-Seite für. Gibt’s auch für den Girls Day.]]>

Lesezirkel für Schulkinder

<![CDATA[Mit dem Wort "Lesezirkel" verbindet man meist Literaturbegeisterte der Generation 55+. Doch auch für Schulkinder ist es eine schöne Methode, wie der Artikel in der Schweriner Volkszeitung zeigt: Bibliothek und Grundschule kooperieren in Güstrow bei der Leseförderung: Jeden Montag kommen zehn Kinder aus der zweiten Klasse (meist Jungs) in der 6. Stunde und halten einen Lesezirkel ab.]]>

Projekt für Jungendliche

Die Rotenburger Stadtbibliothek hat „Julius“ kreiert, ein Projekt zur Leseförderung von Jungen. Das ist ja eine Zielgruppe, die nicht unbedingt leicht erreicht werden kann, und die Rotenburger haben sich einiges einfallen lassen. Lesen Sie hierzu Näheres in der Rotenburger Rundschau.

Gender Budgeting in Berlin

Die taz behandelt das Thema Gender-Budgeting. Beispielsweise führe die Berliner Verwaltung die Gender-Strategie in ihr Haushaltsverfahren ein. Unter anderem werden dabei die Bibliotheken untersucht: „Wer leiht sich hier eigentlich welche Bücher aus?“ ist die erste Frage.