Schlagwort-Archive: jugendschutz

"Alte Männer mit Kugelschreibern

<![CDATA[aus dem letzten Jahrtausend” machen sich Gedanken um den Jugendschutz im Internet (vvgl.a.: Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz). Das dabei nichts herauskommen kann, war eigentlich klar, was schief läuft beschreibt Sven Dietrich.

Deutscher Jugendschutz im Internet. Ein einziges, völliges Desaster. Technisch kaputt, politisch gewollt und niemand will es haben.

Telepolis informiert über das Thema: Jugendschutz und politische Zensur]]>

nur bedingt jugendgefährdend

<![CDATA[Wie Christian auf Infobib berichtet, sind diverse Biblioblogs von der sehr dubiosen Website Jugendschutzprogramm.de als bedingt jugendgefährdend eingestuft.
Eine bei dem Thema sehr versierte, Vertrauen erweckende Zusammenrottung Gruppierung (praline, Beate Uhse, coupé, u.a ) verteilt die aussagekräftigen Prüfsigel.

Die Seite log.netbib.de ist bereits in unserem Filter enthalten und wird als ‘Default ab 14’ eingestuft.

Wir befinden uns allerdings in guter Gesellschaft…
]]>

Ferkelbuch kommt nicht auf den Index

Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien hat entschieden, das umstrittene Buch “Wo bitte geht’s zu Gott? fragte das kleine Ferkel” nicht auf den Index für jugendgefährdende Medien zu setzen.

Lustig, das ein Exemplar des Buches bei mir gerade über den Schreibtisch ging … wenigstens müssen wir es jetzt nicht unter der Theke durchreichen, als wäre es ein Pornoheft (Bevor Fragen kommen: Nein, wir haben keine Pornos in unserer Bibliothek).