Schlagwort-Archive: Johannes-a-Lasco-Bibliothek

Auf Strafprozess wird Kündigungsschutzprozess folgen

<![CDATA[Der Generalanzeiger meldet, dass der Rechtsstreit um den ehemaligen Leiter der Johannes-a-Lasco-Bibliothek weitergeht. Wenn das neuerliche Urteil rechtskräftig wird, ist er wegen Untreue vorbestraft und es wird darauf die arbeitsrechtliche Seite verhandelt.]]>

Anklage in Emden wegen Untreue

<![CDATA[Die Emder Zeitung meldet, dass im Fall der Johannes A Lasco-Bibliothek die Staatsanwaltschaft nun Anklage erhoben hat, im Fall des Bibliotheksleiters wegen Untreue in zwölf Fällen und im Fall des damaligen Vorsitzenden des Stiftungkuratoriums in drei Fällen. Das Stiftungsvermögen wurde nicht satzungsgemäß für den Betrieb der Bibliothek, sondern für den Ankauf von Sammlungen und Büchern verwendet.]]>

Arbeitsgerichtliche Auseinandersetzung um Kündigung

<![CDATA[Die Ostfriesische Zeitung berichtet vom Beginn des Prozesses vor dem Arbeitsgericht bezüglich der fristlosen Kündigung des ehemaligen Bibliotheksleiters der derzeit geschlossenen Johannes-a-Lasco-Bibliothek in Emden, Dr. Walter Schulz.]]>

Mittelfristige Lösung für Johannes-a-Lasco-Bibliothek

<![CDATA[Für die krisengeschüttelte Emder Johannes-a-Lasco-Bibliothek scheint mittelfristig eine Lösung in Sicht: Die Evangelisch-reformierte Kirche will gemeinsam mit der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) das Stiftungskapital wieder füllen. Ein Bibliotheksbetrieb sei aber erst nöglich, wenn das Kapital aufgefüllt und die ersten Zinserträge da seien. [via NWZ online und ausführlicher via Evangelischer Pressedienst EPD]]]>