Bilder überprüfen

Ein guter Artikel bei den netzpiloten, auf welche Art und Weise man Bilder überprüfen kann, beispielsweise durch die umgekehrte Bildsuche. Der Artikel behandelt technische Möglichkeiten, aber auch Plausibilitätsprüfung. In Zeiten, in denen selbst Videos manipuliert werden können, ist es um so wichtiger, den Aussagewert von Bildern kritisch untersuchen und beurteilen zu können. Das gehört ins … „Bilder überprüfen“ weiterlesen

Ein guter Artikel bei den netzpiloten, auf welche Art und Weise man Bilder überprüfen kann, beispielsweise durch die umgekehrte Bildsuche. Der Artikel behandelt technische Möglichkeiten, aber auch Plausibilitätsprüfung. In Zeiten, in denen selbst Videos manipuliert werden können, ist es um so wichtiger, den Aussagewert von Bildern kritisch untersuchen und beurteilen zu können. Das gehört ins Fach Informationskompetenz, nicht wahr? Überlegen Sie, wie Sie das in Ihre Veranstaltungen einbauen können!

Digital literacy quick guide

Developing students' digital literacy – our quick guide http://t.co/Gy3eZyYnjv #edtech pic.twitter.com/XYzIqh6awT — Jisc (@Jisc) August 7, 2015

LOTSE & SSG/FID

Die Umstellung von SSGs auf FIDs hat auch Auswirkungen auf LOTSE: Das angebotene Fächerspektrum hat sich verändert. Während mit den Agrar-, Ernährungs-, Gesundheits- und Umweltwissenschaften erfreulicherweise vier neue Fächer hinzugekommen sind, sind sieben verschwunden: Buchwissenschaft, Film- und Theaterwissenschaft, Geographie, Kommunikations- und Medienwissenschaft, Philosophie, Slavistik sowie Theologie. Einer der Gründe dafür: Einige Bibliotheken haben im Zuge … „LOTSE & SSG/FID“ weiterlesen

Die Umstellung von SSGs auf FIDs hat auch Auswirkungen auf LOTSE: Das angebotene Fächerspektrum hat sich verändert.
Während mit den Agrar-, Ernährungs-, Gesundheits- und Umweltwissenschaften erfreulicherweise vier neue Fächer hinzugekommen sind, sind sieben verschwunden: Buchwissenschaft, Film- und Theaterwissenschaft, Geographie, Kommunikations- und Medienwissenschaft, Philosophie, Slavistik sowie Theologie.
Einer der Gründe dafür: Einige Bibliotheken haben im Zuge der Aufgabe von SSGs auch die dazugehörigen ViFas und damit auch die Fachredaktion des jeweiligen Faches in LOTSE eingestellt.
Die LOTSE-Daten für diese Themengebiete wurden aber nicht gelöscht, sondern erst einmal nur ausgeblendet. Vielleicht finden sich ja interessente Bibliotheken, die die Betreuung übernehmen möchten?!

Informationskompetenz, revisited

Thomas Hapke zum Stand der Informationskompetenz: Es wird wohl eine konzeptionelle Neuordnung nötig… https://t.co/DvCu71c2kx — Martin Wollschläger (@MartinWollsch) July 31, 2015

Sehr nett: Recherchecomics

@neous @epenschmied gibt es bei comics schon den typ "recherchecomic"? die bib der FH bonn-rhein-sieg hat da was: http://t.co/yvFkWvVURO 🙂 — viola voß (@v_i_o_l_a) July 27, 2015

digital skills shortage

How libraries can help address the digital skills shortage http://t.co/89ZNbW7cYK http://t.co/w1vjfOH7wh @codingweek — CILIP (@CILIPinfo) June 15, 2015

#GMW14 – Lernräume gestalten – Bildungskontexte vielfältig denken

Die Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft tagt vom 1./2. bis 4. September in Zürich. Tagungsband der #GMW14 #PHZH zum Thema «Lernräume gestalten – Bildungskontexte vielfältig denken» als PDF verfügbar: http://t.co/WWsKWt0Ybp — Jürg Fraefel (@jfraefel) August 5, 2014

Die Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft tagt vom 1./2. bis 4. September in Zürich.

Spiel den Heinz!

In letzter Zeit habe ich weniger Hinweise auf den Letterheinz gesehen, deshalb hier das Beispiel der Stadtbibliothek Reutlingen, deren Jugendbibliothek einen Online-Spielwettbewerb für Jugendliche damit macht:

In letzter Zeit habe ich weniger Hinweise auf den Letterheinz gesehen, deshalb hier das Beispiel der Stadtbibliothek Reutlingen, deren Jugendbibliothek einen Online-Spielwettbewerb für Jugendliche damit macht:

Best-Practice-Wettbewerb Informationskompetenz

Die gemeinsame Kommission Informationskompetenz des Vereins Deutscher Bibliothekare (VDB) und des Deutschen Bibliotheksverbands e. V. (dbv) hat einen jährlichen Best-Practice-Wettbewerb ins Leben gerufen. Das Thema des Best-Practice-Wettbewerbs 2013 lautet: “Vermittlung von Informationskompetenz an fortgeschrittene Studierende, Promovierende, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler.” Einsendeschluss ist der 31.10.2013.

Die gemeinsame Kommission Informationskompetenz des Vereins Deutscher Bibliothekare (VDB) und des Deutschen Bibliotheksverbands e. V. (dbv) hat einen jährlichen Best-Practice-Wettbewerb ins Leben gerufen.

Das Thema des Best-Practice-Wettbewerbs 2013 lautet:

“Vermittlung von Informationskompetenz an fortgeschrittene Studierende, Promovierende, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler.”

Einsendeschluss ist der 31.10.2013.

Glücksversprechen und Wünsche: die Informationskompetenz

Karsten Schuldt arbeitet sich an der Informationskompetenz ab und <ironie> schändet unsere heiligsten Begriffe</ironie> kritisiert eines der neuen Handlungsfelder, die sich in den letzten Jahren herauskristallisiert haben. Vielleicht kommentiert die eine oder der andere dort? Jedenfalls lesens- und bedenkenswert!

Karsten Schuldt arbeitet sich an der Informationskompetenz ab und <ironie> schändet unsere heiligsten Begriffe</ironie> kritisiert eines der neuen Handlungsfelder, die sich in den letzten Jahren herauskristallisiert haben. Vielleicht kommentiert die eine oder der andere dort? Jedenfalls lesens- und bedenkenswert!

Power Hours Workshop Programme: Google Guru und Konsorten

<![CDATA[So eine Art Guerilla-Infomations-Kompetencing, “The Power Hours programme offers a range of one hour workshops aimed at enhancing information, research, study and IT skills. Choose from a variety of topics – from finding information online to preparing for exams and from essay writing to coping with stress. Delivered by a range of staff from across … „Power Hours Workshop Programme: Google Guru und Konsorten“ weiterlesen

<![CDATA[So eine Art Guerilla-Infomations-Kompetencing,

“The Power Hours programme offers a range of one hour workshops aimed at enhancing information, research, study and IT skills. Choose from a variety of topics – from finding information online to preparing for exams and from essay writing to coping with stress. Delivered by a range of staff from across the University, the workshops are a great way to improve your skills to get the most from your studies.”

bei dem vor allem die Aussage interessant ist

“Most workshops are held at 12.15-13.15 or 16.15-17.15, with many repeated throughout the Semester.”

und auch die Feststellung:

“You have 12 new topics to choose from this Semester.”

Tolle Themen!

  • Be Prepared! The Exam Survival Guide
  • Citing & Referencing
  • Citing & Referencing (Harvard)
  • Critical Thinking & Evaluation
  • Critical Reading of a Journal Paper
  • EndnoteWeb
  • Get Active. Eat Well. Study Effectively
  • Get Organised
  • Google Guru
  • How to Manage Stress
  • How to Stop Putting Things Off
  • Let’s Get it Online
  • Literature Searching/Review
  • Making the Most of Your Academic Mentor
  • Maximising the Impact of Your Research
  • Mindmap with MindGenius
  • Powerpoint for Posters
  • Poster Presentation
  • Powerpoint for Presentations
  • Presentation Skills
  • Report Writing
  • Stay Focused for Study: The Role of Posture in Concentration
  • Style in Academic Writing
  • Teamworking
  • The Write Stuff
  • Time Management
  • Tips for Effective Study
  • Understanding Turnitin
  • Word: Add a Bit of Style
  • Word: Divide and Conquer Your Page Layout
  • Word: Links, Footnotes and Captions
  • Writing a Literature Review

Die Herriot Watt University Library, deren Homepage dieses Programm entnommen ist, gehört ganz bestimmt zur Spitze der Informationskompetenzvermittlung, in Themen und Methoden. Lange Zeit bot sie auch einen Newsletter an, den Internet Resources Newsletter, der ebenfalls hervorragend war…]]>

Claim: Informationskompetenz ist Aufgabe der DGI

<![CDATA[Beim Ansehen eines Filmes über die Podiumsdiskussion zur Zukunft der Informationswissenschaft auf einer Tagung der DGI stolpere ich an der Stelle 1:25:53 über die Aussage von Dr. Luzian Weisel, Vizepräsident der DGI: “Bibliothekare fördern keine Informationskompetenz, sie vermitteln Bibliothekskompetenz”. Und er fährt fort: “Die Informationswissenschaft gibt bisher keine Antworten, was ist Informationskompetenz in Schule und … „Claim: Informationskompetenz ist Aufgabe der DGI“ weiterlesen

<![CDATA[Beim Ansehen eines Filmes über die Podiumsdiskussion zur Zukunft der Informationswissenschaft auf einer Tagung der DGI stolpere ich an der Stelle 1:25:53 über die Aussage von Dr. Luzian Weisel, Vizepräsident der DGI: “Bibliothekare fördern keine Informationskompetenz, sie vermitteln Bibliothekskompetenz”. Und er fährt fort:

“Die Informationswissenschaft gibt bisher keine Antworten, was ist Informationskompetenz in Schule und Unterricht. Das ist nicht, eine Bibliotheksführung zu machen, vor Ort, sondern in den Unterricht zu gehen, vor Ort zu sein, die Module zu erstellen, die Bildungsstandards zu verändern und so weiter. Das ist Politik, eigentlich eine Aufgabe der DGI und weiterer Kreise.”

Diese Frontstellung könnte man jetzt achselzuckend oder verärgert abtun, man kann sich aber fragen, warum unsere Profession (komisch, eigentlich hätte ich die Informationswissenschaftler dazu gezählt. So schnell geht das mit dem Auseinanderdividieren …) eventuell zu dieser Sichtweise verleitet bzw. berechtigt. Die Präsenzen informationskompetenz.de und informationskompetenz.ch sind voll von Zeugnissen, wie intensiv sich von bibliothekarischer Seite inhaltlich und didaktisch um dieses Thema gekümmert wird. Ebenso Lotse. Oder das LIK. – Aber zugegebenermaßen gibt es in unserer Profession viele ungedeckte Schecks, in Wissenschaftlichen Bibliotheken beispielsweise, wenn “Informationskompetenz” bedeutet, dass 2-3 lizensierte Datenbanken geschult werden und nicht mehr. Oder in Öffentlichen Bibliotheken, wenn in der Tat Bibliotheksführungen für Schulklassen adjektivreich bereits als Informationskompetenz verkauft werden.
Ungedeckte Schecks, Claims – eigentlich ist das Feld “Informationskompetenz vermitteln” so umfangreich, dass nicht nur Informationswissenschaftler/innen und Bibliothekarinnen/Bibliothekare, sondern auch Lehrerinnen/Lehrer und Wissenschaftler/innen mehr als genug zu tun hätten, bevor man auch nur an Konkurrenz denken muss/kann. Je mehr Verbände – die von mir aus dabei gerne mit verschiedenen Stimmen sprechen dürfen (ch kann dieses “Wir-müssen-fusionieren-um-mit-einer-Stimme-sprechen-zu-können-damit-man-uns-auch-ernst-nimmt”-Argument schon nicht mehr hören) – sich hier tummeln, dies politisch und praktisch befördern, desto besser. Und je mehr Initiativen wie z.B. INFOKOS arbeiten, noch besser. Herr Weisel hat das “vor Ort” betont. Sehr gut: Wir sind alle gefragt, an unseren Arbeitsstellen!]]>

Zu alt fürs Netz? Einstieg mit mobilen Geräten?!

<![CDATA[So lautet der erste Eintrag eines weiteren Weblogs des sehr engagierten Horst Sievert, über dessen SLO (Senioren lernen online) hier schon berichtet wurde. Senioren-Lernen-Online möchte daher in einem Workshop “Zu alt fürs Netz? Einstieg mit mobilen Geräten” die Frage klären, ob und wieweit mobile Endgeräte älteren Erwachsenen beim Einstieg ins Netz helfen können. Das neue … „Zu alt fürs Netz? Einstieg mit mobilen Geräten?!“ weiterlesen

<![CDATA[So lautet der erste Eintrag eines weiteren Weblogs des sehr engagierten Horst Sievert, über dessen SLO (Senioren lernen online) hier schon berichtet wurde.

Senioren-Lernen-Online möchte daher in einem Workshop “Zu alt fürs Netz? Einstieg mit mobilen Geräten” die Frage klären, ob und wieweit mobile Endgeräte älteren Erwachsenen beim Einstieg ins Netz helfen können.

Das neue Weblog richtet sich an “digitale Außenseiter und deren Helfer bzw. Paten”. Wo man sich dort als BibliothekarIn einordnet, bleibt natürlich jedem selbst überlassen. Erfahrungsgemäß sind Tipps und Hinweise von “HoSi” sehr nützlich, weil sie aus der Praxis heraus entstehen und keinen – für viele AnwenderInnen unnötigen – “Informationskompetenzkompetenzballast” vor sich herschieben.
Einfach mal auf Senioren-Lernen-Online ein bisschen herumstöbern oder auch auf (N)ONLINER, man findet viele praktische Informationen zu aktuellen Themen (Smartphones, Tabletts, eBooks, Prezi usw.). Wenn man dort mitliest, freut man sich schon fast auf die Rente ;-)]]>

“Zwischen wirtschaftlichen Wertmaßstäben und gesellschaftlicher Verantwortung”

Heute beginnt die Konferenz “Die lernende Bibliothek” in Bozen. Twitterhashtag ist #dlb11.

Heute beginnt die Konferenz “Die lernende Bibliothek” in Bozen. Twitterhashtag ist #dlb11.

BiblioBouts: Spiel zum Üben von Schlüsselqualifikationen in Recherchieren und Abspeichern

Die University of Michigan hat ein Wettbewerbsspiel entwickelt, mit dem Studierende ihre Fähigkeiten zum Suchen, zum Abspeichern von Rechercheergebnissen, zum Bewerten und zum Verwalten mit einer Literaturverwaltung (Zotero!) üben können, meldet der Chronicle of Higher Education. (Der ursprüngliche Tipp kam von @jowede) Das Spiel wird in einem Video vorgestellt: At the end of the game, … „BiblioBouts: Spiel zum Üben von Schlüsselqualifikationen in Recherchieren und Abspeichern“ weiterlesen

Die University of Michigan hat ein Wettbewerbsspiel entwickelt, mit dem Studierende ihre Fähigkeiten zum Suchen, zum Abspeichern von Rechercheergebnissen, zum Bewerten und zum Verwalten mit einer Literaturverwaltung (Zotero!) üben können, meldet der Chronicle of Higher Education. (Der ursprüngliche Tipp kam von @jowede)
Das Spiel wird in einem Video vorgestellt:

At the end of the game, you will have a high quality bibliography or list of research sources you can use for your assignment. You can continue to use these research skills in the rest of your college coursework.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search