Schlagwort-Archive: hochschulbibliothek

Interview mit einer Forschungsdatenmanagerin

Liber: “OA Monographs in Europe’s Research Libraries” #openbooks #liber

“Over 80% of surveyed LIBER libraries say they distribute Open Access (OA) books via a repository and include them in discovery services or catalogues. A further 40% publish OA books, or plan to do so, and a quarter provides library funding to pay author fees related to OA book publishing.”

Das steht als Teaser über einen Eintrag auf der LIBER-Homepage [LIBER = Association of European Research Libraries] zu “Best-Practices, Opportunities & Challenges” bezüglich des Geschäftsgangs der Implementierung von Open Access Books in den untersuchten Bibliotheken. Viele praktische Überlegungen!

Thüringer Kooperationsverbund der Hochschulbibliotheken

Die bestehenden Einrichtungen bleiben erhalten und werden jeweils in lokalen Zentren in Jena, Weimar, Erfurt/Nordhausen und Ilmenau/Schmalkalden zusammengefasst. Darüber hinaus wird ein Bibliotheksservicecenter mit “Service-Units” in Jena und Ilmenau gegründet. Eine komplett zentralisierte Struktur ließ sich nicht durchsetzen. [via Thüringer Allgemeine]

Über die Zukunft von Institutsbibliotheken

Das Interview mit ALA-Präsidentin Sari Feldman (auch auf Facebook oder Twitter) bietet der Chronicle of Higher Education als Video oder transkribiert an.

Mit Hiwis Personalkosten sparen?

Hilfskräfte an Hochschulbibliotheken, ein heikles Thema! Je nach Bundesland, je nach Institution werden sie als studentische Hilfskräfte beschäftigt oder bekomme einen Arbeitsvertrag oder – aktuell in Dresden diskutiert – Werkverträge. Die Frage ist jene nach der Substitution des Fachpersonals, das abgebaut wurde und nach Arbeitsrechten für die Studierenden. Letzteres relativiert sich freilich etwas, wenn man in die Kommentare schaut. [via Dresdner Neueste Nachrichten]

#acrl13 – Konferenz der Association of College and Research Libraries

Die Association of College and Research Libraries (ACRL) ist ein Unterverband der American Library Association und in Bezug auf Zukunftsthemen sehr aktiv. Heute beginnt die Jahreskonferenz in Indianapolis, deren beispielsweise über den Twitter-Hashtag #acrl13 verfolgt werden können.

Stress-Tage in Karlsruhe

<![CDATA[Eigentlich doch eher "Anti-Stress-Tage"? Jedenfalls an Hochschulen immer mehr anzutreffen: Dass verschiedene Institutionen beim Bemühen kooperieren, Studierende zum Entspannen anzuleiten, damit richtig recherchiert, geschrieben und gelernt werden kann. So jetzt in Karlsruhe, wo auch die KIT-Bibliothek mit Veranstaltungen anbietet. [via innovations-Report]]]>

Eröffnung der "Bibliotheken am Bauhaus"

<![CDATA[Räumliche Zusammenlegung der Standortbibliothek der Hochschule Anhalt und der Bibliothek der Stiftung Bauhaus Dessau. Die Bestände zu den Themen Bildende Kunst, Design, Architektur und Vermessungswesen ergänzen sich gut. Am 30. März werden die Bibliotheken offiziell eingeweiht. [via LEO: Das Anhalt Magazin]
 ]]>

Bibliothek als knapper Ort

<![CDATA[Umkämpfte Arbeitsplätze: Platzmangel an den Bibliotheken der Universität Zürich, denn

“Die Infrastruktur vieler universitärer Gebäude lässt längere Öffnungszeiten nicht zu.”

Der Artikel im Tagesanzeiger schildert die Engpässe. Die Universität will gegenlenken und bis 2030 drei Milliarden Franken für die Änderung der baulichen Gegebenheiten investieren, der Kanton verweist auf Drittmittel zur Finanzierung der Erweiterung von Öffnungszeiten.
Ein paar Tage später kam im Tagesanzeiger auch ein Interview mit dem Leiter der Hauptbibliothek.
Beide Beiträge wurden viel kommentiert!]]>

Bauvorhaben in der Schweiz

Gleich zwei Presseartikel behandeln Umzugs-/Bauvorhaben großer Schweizer Bibliotheken: Die Bibliothek der Hochschule Luzern – Wirtschaft zieht ins Gebäude der Orell-Füssli-Buchhandlung [via 20 Minuten Online] und die Zentralbibliothek der GGG Basel wird bis 2015 ausgebaut. [via Badische Zeitung]

Deutschlandfunk zu Hochschulbibliotheken

“Hochschulbibliotheken sind für einen Hochschulbetrieb völlig unverzichtbar”

Die Vorsitzende des Bibliotheksverbands fordert eine langfristig gesicherte Finanzierung. – Das Interview war nur einer unter mehreren Beiträgen in der Rubrik “Campus und Karriere” des Deutschlandfunks, rechts an der Leiste finden Sie die Links zu weiteren interessanten Beiträgen zur Thematik der Hochschulbibliotheken.