Schlagwort-Archive: Handschrift

400 Jahre prachtvolle Buchmalerei

<![CDATA[72 Handschriften der Staatsbibliothek München, um drei Codices aus der Staatsbibliolthek Bamberg ergänzt. “Pracht auf Pergament: Schätze der Buchmalerei” lautet der Titel der Ausstellung in München, die noch bis 13. Januar geht. [via Südkurier und Die Welt]
 ]]>

Der Gero-Codex kommt als Leihgabe nach Arnsberg

Die Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt leiht die prachtvolle Pergamentenhandschrift nach Arnsberg aus. Das Portal alt-Arnsberg beschreibt den Codex, der vermutlich auf der Reichenau entstanden ist und als eine der ältesten mittelalterlichen Handschriften gilt. Vergleichen Sie auch den Wikipedia-Eintrag zum Codex, der auch den Link zu einer Online-Ansicht enthält.

Nibelungenlied zum UNESCO-Weltdokumentenerbe erklärt

<![CDATA[Hier ein wenig Kultur im Sommerloch:

Auf Antrag der Bayerischen Staatsbibliothek hat das Internationale Komitee für das UNESCO-Programm “Memory of the World” das Nibelungenlied in das Weltdokumentenerbe aufgenommen. Damit stehen jetzt die drei wichtigsten und vollständigsten Handschriften des Nibelungenlieds im UNESCO-Register. Sie werden in der Bayerischen Staatsbibliothek in München (Handschrift A), der Stiftsbibliothek des Klosters St. Gallen in der Schweiz (Handschrift B) und der Badischen Landesbibliothek in Karlsruhe (Handschrift C) aufbewahrt.

So meldete es das Blog Geschichtspuls am 31.7.09
]]>

Codex Sinaiticus online

<![CDATA[Dass der Codex Sinaiticus , die älteste Bibelhandschrift, jetzt im WWW zur Verfügung steht, meldet der Online-Spiegel.
Ruft man die angegebene Seite auf, erfährt man, dass man aber fürs Ansehen der Online-Version ordentlich löhnen soll: der Standardpreis beträgt £75, der ermäßigte für Studenten £40!]]>

Was der alte Fritz noch selbst geschrieben hat

<![CDATA[Der Westen stellt die Handschriftensammlung der Dortmunder Stadt- und Landesbibliothek vor:

Die Dortmunder Handschriftensammlung umfasst nahezu 30 000 Einzelstücke, etwa 115 Nachlässe und mehrere Tausend Frühdrucke ca. ab 1500 n. Chr., so auch die deutsche Erstausgabe von Daniel Defoes „Robinson Crusoe” (1720).

]]>

Der Netbib-Podcast – Ausgabe 53 – Mit dem Doctor ;-)

Die Themenübersicht

Feedback

  • Keines – nur eine interne Anmerkung – wenn alles klappt sollte einer Ogg-Vorbis-Variante des Podcastes via Dienstleistung des Internet-Archives nichts im Wege stehen. Ich denke, das wird etliche freuen. Mal schauen ob es funktionieren wird.

Themen der letzten Woche

Diesmal keines.

    Podcast online hören [http://prospero.netbib.de/netbibpodcast/Netbib-Podcast53.mp3]

    Podcast für DSL-Benutzer herunterladen

    Podcast für DSL-Benutzer im Ogg-Vorbis-Format herunterladen

    Podcast für Modem-Besitzer herunterladen

    Podcast abonnieren

Bibliotheken stellen ihre Glanzstücke vor

Das baden-württembergische populärwissenschaftliche Magazin “Momente” behandelt im nächsten (auf der Homepage noch nicht dokumentierte) Heft das Thema â??Handschriften des Mittelaltersâ??, das die groÃ?en Bibliotheken des Landes und ihre Schätze vorstellt. [via Damals, welches dies mit einem guten Aufhänger vorstellt]