Ransomware bei einem Datenbankanbieter

Wer an Hochschulen die lizenzierte Wiso(-Net)-Datenbank recherchieren möchte, hat derzeit Pech. Ebenso jene, die in Firmendatenbanken, im Bundesanzeiger oder in den Pressearchiven von GBI-Genios eine Suche durchführen wollen. Seit 8.4. ist da kein Zugriff möglich. Was ist passiert? Bei Infobroker.de erfährt man genaueres. Das ist übrigens jener, der das Open Password Archiv hostet, das er in diesem Fall nutzbringend einbindet.

Ich habe gar nichts gemacht

<![CDATA[Das ist wohl der Satz, den MitarbeiterInnen von IT-Abteilungen relativ oft zu hören bekommen (auch manchmal von mir ;-)). Bei der hier geschilderten Falle hilft auch der Standardlösungsvorschlag der IT-Crowd “Have you tried to turn it off an on again?” nicht weiter. Bei der geschilderten Falle wird versucht, dem Benutzer der (gehackten) Seite vorzugaukeln, ein … „Ich habe gar nichts gemacht“ weiterlesen

<![CDATA[Das ist wohl der Satz, den MitarbeiterInnen von IT-Abteilungen relativ oft zu hören bekommen (auch manchmal von mir ;-)). Bei der hier geschilderten Falle hilft auch der Standardlösungsvorschlag der IT-CrowdHave you tried to turn it off an on again?” nicht weiter.
Bei der geschilderten Falle wird versucht, dem Benutzer der (gehackten) Seite vorzugaukeln, ein neuer Flash-Player wäre erforderlich und der Downloadlink – der dem echten zum Verwechseln ähnlich sieht – wird natürlich auch gleich angeboten. Wenn man dem Angebot folgt, hat man keine neue Version des Flash-Players auf dem Rechner, sondern im schlechtesten Fall mehrere Trojaner. Solche Aufforderungen habe ich auch schon ein paar mal gesehen und natürlich nicht befolgt. [via Michaels Twitteraccount]]]>

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search