Schlagwort-Archive: goethe-institut

“Meine Bib”

Neue Serie: “Meine Bib” im “Bibliotheken”-Portal des Goethe-Instituts<: Bis jetzt sind erschienen: Beiträge zur Stadtbibliothek Königs Wusterhausen, zum Jakob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum, zur Staatsbibliothek zu Berlin und zu einer Patientenbibliothek.

Farewell to Brains, Help the Zombies!

Wir hatten das Thema heute schon bei der SLUB, auch in den USA machen sich sehr drastische Sparmaßnahmen bemerkbar. Die Charlotte Mecklenburg Library informiert auf ihrer Startseite über bevorstehende Schließungen. Brigitte Doellgast, die derzeitige Librarian in Residence im Goethe-Institut in New York schreibt im Eintrag Bibliotheksalltag

Auch in Deutschland ist die wirtschaftliche Lage nicht mehr so rosig, aber in der Diskussion auf den deutschen Mailinglisten macht sich das noch nicht bemerkbar.

Die KollegInnen in den USA wehren sich nicht nur mit “Sit ins” bzw. “Read ins” sondern lassen auch noch Zombies auf die Bibliothek los… Auf der Informationsseite der Bibliothek zombiesforlibraries.com finden sich weitere Videos und der Hinweis

Closing a library during a recession is like closing a hospital during a plague or a supermarket during a famine. Help us avoid a cerebral apocalypse before its too late!

Eindrücke aus New York

<![CDATA[Der Duisburger Bibliotheksleiter Jan-Pieter Barbian war auf Einladung des Goethe-Instituts dreieinhalb Wochen in New York und Washington. [via Der Westen] Er schilderte seine Eindrücke im Weblog Librarian in Residence, wo bereits sein Nachfolger Frank Simon-Ritz, Direktor der Universitätsbibliothek Weimar, wiederum seine Eindrücke dokumentiert.]]>

“Berichtsheft” führen im Goethe-Institut

Über INETBIB kam lam Dienstag ein Programmhinweis auf das Thema 2008: Interkulturelle Bibliotheksarbeit. Klingt sehr interessant, die Bedingungen sind um einen Punkt erweitert:

Von den Stipendiatinnen/Stipendiaten wird erwartet, dass sie während ihres Aufenthalts einen Blog auf den Webseiten des Goethe-Instituts führen, ihre Erfahrungen an ihrer Bibliothek in Deutschland umsetzen und in der Fachpresse über ihren Aufenthalt, ihre Erfahrungen und ihr Konzept zur Umsetzung
berichten.

Auch hier: Es heisst DAS Weblog, nicht der Blog, obwohl sich die Verbreitungszahl der Begriffe etwas ändert, das liegt wohl an den ÖsterreicherInnen 🙂

Goethe-Institut und seine Bibliotheken vor Umstrukturierung

Das Goethe-Institut steht trotz Rückenwind vor einer Umstrukturierung, welche nicht zuletzt die Bibliotheken in den Standorten betreffen wird. “Aus Goethe-Bibliotheken werden in westlichen GroÃ?städten Service-Zentralen, in denen der Fragende erfährt, wo er andernorts findet, was er sucht.” [via taz]

Stellenabbau im Goethe-Institut, neuer Präsident ab März 2008

Nach einer dpa-Meldung (hier in der Heidenheimer Zeitung) soll die Budgetierung des Goethe-Instituts regional aufgeteilt und – gegen Proteste des Personals – knapp 20 % des Personals in der Zentrale abgebaut werden.
Zudem wurde bekannt – u.a. im Tagesspiegel berichtet – dass der scheidende Präsident der Stiftung PreuÃ?ischer Kulturbesitz, der Bibliothekar Klaus-Dieter Lehmann, im März 2008 Nachfolger der derzeitigen Präsidentin des Goethe-Instituts, Jutta Limbach, werden soll.