Libraries, Fat Bodies, … and Workplace Wellness

Bobby L. Newman kümmert sich in ihrem Blog “Librarian by day” schon lange um das Thema Gesundheit am Arbeitsplatz. Heute schreibt sie über “Fat Bodies” und wie es den Teamgeist töten kann, wenn man Abnehmprojekte ma Arbeitsplatz initiiert. Sie weist auf entsprechende andere Literatur und einen Kurs hin, die thematisieren, was “fat stigma” (negativ) bewirken kann.

Suffolk library service praised for mental health support

“A county library service has been credited with saving the NHS more than half a million pounds a year in mental health care.”

Ein Artikel von der BBC. [via Sue Lacey Bryant]

#ProtectLibraryWorkers Petition und Organisationsbestrebungen gegen schnelle Wiederöffnungen in den USA

In den USA haben viele Kolleginnen und Kollegen Angst vor einer schnellen Wiedereröffnung der Bibliotheken ohne Vorkehrungen, dass die Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie der Benutzer angemessen geschützt wird. Es gibt eine Petition, die 7.000 unterzeichnet haben, es gibt ein Plädoyer der Chefredakteurin des Library Journal, eine Library Workers Organization zu gründen, es gibt eine Seite Protect Library Workers auf LibraryWorkers.net mit Forderungen und es gibt einen Twitter-Account dazu.

Linkliste zu Coronavirus

Der BIB hat eine neue Webseite. Nicht nur, dass die Inhalte dort jetzt nutzerorientierter angeordnet sind, auch die Inhalte wurden z.T. überarbeitet und neu strukturiert. Unter den Angeboten findet sich auch die “Fundgrube Internet”, einer der letzten bibliothekarischen Indices. Dort wurde gestern eine aktuelle Seite mit Links zu Informationen zum Coronavirus und Covid-19 angelegt. Es ist der Versuch, informative Quellen und auch Informationen zu Bibliotheken zu sammeln, die relevant sind und die mittlerweile in vielen Mailinglisten nicht mehr als Archiv zur Verfügung stehen.

40 Jahre ZB MED

Zentrale Fachbibliothek für das Fächerspektrum Medizin, Gesundheit, Ernährungs-, Umwelt- und Agrarwissenschaften. “Zusammen mit dem 40-jährigen Bestehen feierte die ZB MED am 22. August 2013 auch den zehnten Geburtstag des Open-Access-Portals German Medical Science (gms).” Weitere Informationen über den Festakt am 22. August und das Minisymposium mit dem Titel „Science 2.0 als Paradigma für die Zukunft“ … „40 Jahre ZB MED“ weiterlesen

Zentrale Fachbibliothek für das Fächerspektrum Medizin, Gesundheit, Ernährungs-, Umwelt- und Agrarwissenschaften.

“Zusammen mit dem 40-jährigen Bestehen feierte die ZB MED am 22. August 2013 auch den zehnten Geburtstag des Open-Access-Portals German Medical Science (gms).”

Weitere Informationen über den Festakt am 22. August und das Minisymposium mit dem Titel „Science 2.0 als Paradigma für die Zukunft“ finden Sie auf idw-online.

unnötig faire Preise

Stationäre Aufnahme (übrigens insgesamt ein sehr empfehlenswertes Weblog) berichtete schon vor fünf Tagen über ein Interview mit einem Pharmavertreter, der die bemitleidenswerte Lage der Pharmaindustrie beklagte. Offensichtlich kannte der Herr Martin Sonneborn nicht, trotzdem hätte man bei den Fragen doch leicht ins Grübeln kommen können. Spon berichtet So erzählte der Pro-Generika-Funktionär Peter Schmidt freimütig, was … „unnötig faire Preise“ weiterlesen

Stationäre Aufnahme (übrigens insgesamt ein sehr empfehlenswertes Weblog) berichtete schon vor fünf Tagen über ein Interview mit einem Pharmavertreter, der die bemitleidenswerte Lage der Pharmaindustrie beklagte. Offensichtlich kannte der Herr Martin Sonneborn nicht, trotzdem hätte man bei den Fragen doch leicht ins Grübeln kommen können.
Spon berichtet

So erzählte der Pro-Generika-Funktionär Peter Schmidt freimütig, was er alles lieber nicht sagen wolle, weil es den Interessen seines Verbands zuwiderlaufe. Nach der Ausstrahlung des Beitrags sieht sich Schmidt hintergangen.

Zum Lesen

Nachdem wir den Welttag des Buches hier verschlafen haben, verweisen wir auf einen richtungsweisenden Beitrag im Blog “Auslese” zu diesem Thema.

Nachdem wir den Welttag des Buches hier verschlafen haben, verweisen wir auf einen richtungsweisenden Beitrag im Blog “Auslese” zu diesem Thema.

3.000 Schritte extra

<![CDATA[ “Lesen bewegt“ ist eine Aktion des Bundesministeriums für Gesundheit, des Deutschen Bibliotheksverbandes und des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. … und findet beispielsweise in Grünau bei Leipzig statt, wie die Leipziger Internet Zeitung meldet. ]]>

<![CDATA[

“Lesen bewegt“ ist eine Aktion des Bundesministeriums für Gesundheit, des Deutschen Bibliotheksverbandes und des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.

… und findet beispielsweise in Grünau bei Leipzig statt, wie die Leipziger Internet Zeitung meldet.
]]>

Wieviele Schritte gehen eigentlich Bibliotheksangestellte?

<![CDATA[Die Antwort finden wir beim Bundesministerium für Gesundheit: Leserservice: 6.400 Schritte Auskunftsdienst: 4.200 Schritte Ausleihe: 3.600 Schritte Die Schritte der Katalogisierung wurden nicht gezählt … ;-)]]>

<![CDATA[Die Antwort finden wir beim Bundesministerium für Gesundheit:
Leserservice: 6.400 Schritte
Auskunftsdienst: 4.200 Schritte
Ausleihe: 3.600 Schritte
Die Schritte der Katalogisierung wurden nicht gezählt … ;-)]]>

Medienrucksack zur Aufklärung über gesunde Zähne

In Wertheim (hier die Pressemeldung) kam eine Fachfrau zur Zahngesundheit in die Stadtbücherei, um Kindern nahezubringen, wie wichtig gesunde Zähne und die regelmäÃ?ige Zahnpflege sind. Der Bücherei schenkte sie dabei einen Rucksack mit verschiedenen Medien zum Thema Zähne, der demnächst ausgeliehen werden kann.

In Wertheim (hier die Pressemeldung) kam eine Fachfrau zur Zahngesundheit in die Stadtbücherei, um Kindern nahezubringen, wie wichtig gesunde Zähne und die regelmäÃ?ige Zahnpflege sind.

Der Bücherei schenkte sie dabei einen Rucksack mit verschiedenen Medien zum Thema Zähne, der demnächst ausgeliehen werden kann.

UB Bielefeld schlieÃ?t wegen Asbest vorsorglich Teilbestände

Gebäude, die in einer bestimmten Periode gebaut wurden, unterliegen einem hohen Asbestrisiko. Bibliothekarinnen/Bibliothekare können ein Lied davon singen, wieviele Umzüge in Ausweichquartiere und wieder zurück dadurch notwendig wurden. Derzeit trifft es die UB Bielefeld, welche verschiedene Standorte erstmal vorsorglich geschlossen hat, worüber das Mindener Tageblatt berichtet.

Gebäude, die in einer bestimmten Periode gebaut wurden, unterliegen einem hohen Asbestrisiko. Bibliothekarinnen/Bibliothekare können ein Lied davon singen, wieviele Umzüge in Ausweichquartiere und wieder zurück dadurch notwendig wurden. Derzeit trifft es die UB Bielefeld, welche verschiedene Standorte erstmal vorsorglich geschlossen hat, worüber das Mindener Tageblatt berichtet.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search