Schlagwort-Archive: Gemeindebibliothek

Adieu, "Auslese", adieu!

<![CDATA[Während in der Blogosphäre derzeit noch sortiert wird, ob der Gesetzesentwurf zum "Leistungsschutzrecht" (die Verlage wollen sich bezahlen lassen, wenn man Texte/Textschnipsel übernimmt) relevant werden wird oder nicht (hier beispielsweise die Sichtweise von Stefan Niggemeier), hat dieses Vorhaben in der Bibliotheksblogosphäre bereits Auswirkungen: die „Auslese“ wird in fünf Tagen eingestellt werden, das Blog der Gemeindebilbiothek Grenzach-Wyhlen:

Mit dem Leistungsschutzrecht verändert sich der Kosten-Nutzen-Aufwand für dieses Weblog. Wir nehmen es daher zum Anlass, dieses Projekt zu beenden.

Kein Vorwurf deswegen, nur einen herzlichen Dank, denn ich habe das eine oder andere (via RSS übrigens!) immer gern gelesen, Herr Hoffmeier!
Aber genau das ist es: Man verspürt so ein leichtes Würgen, wenn man in Blogs wie diesen oder auf Webseiten wie die des BIB auf Presseerzeugnisse verlinkt oder aus ihnen zitiert und an diese geplanten Änderungen denkt. Oder wenn man an die Klehranlage denkt und ein Blog mit lauter Videos betreibt …
]]>

Droht der Gemeindebibliothek die Schließung?

<![CDATA[Die Gemeindebibliothek der Elsteraue soll ab 2013 aus Gründen der Haushaltskonsolidierung geschlossen werden. Die Märkische Zeitung berichtete bereits am 31.12.2011 von der im Konsolidierungskonzept beschlossenen Schließung der Gemeindebibliothek. Gestern erschien ein weiterer Artikel mit Reaktionen auf den Beschluss.]]>

Grenzüberschreitende Partnerschaft 2

Das Weblog „Auslese“ der Gemeindebücherei Grenzach-Whylen meldet:

„Die Gemeindebücherei hat wieder einen Bücheraustausch mit der Bibliothèque Municipale de Guebwiller im Elsaß durchgeführt. Über 100 Bücher in französischer Sprache können jetzt in Grenzach-Wyhlen ausgeliehen werden. Es handelt sich überwiegend um Kinderbücher für Sprachanfänger aber auch ein paar Comics für Jugendliche und Romane für Erwachsene sind in der Auswahl.“

Tag der offenen Tür zur Bibliothekseröffnung

Schul- und Gemeindebibliothek fusionieren in Lahnau.

„Auf der Basis einer Kooperationsvereinbarung zwischen der Gemeinde, der Lahntalschule und ihrem Träger, dem Lahn-Dill-Kreis mit seiner schulbibliothekarischen Servicestelle im Fachdienst Medienservice, können künftig alle Lahnauer Bürger auf ein umfassendes Bildungs- und Freizeit-Angebot an physischen wie virtuellen Medien für Jung und Alt zugreifen.“

meldet der Giessener Anzeiger.
Auf der Schulhomepage ist ein bebilderter Bericht zu finden.

Eine größere Bibliothek ja – nur nicht eine so große!

Die Erweiterung Rütis neuer Bibliothek auf 750 qm kam trotz Gegenaktionen bei Abstimmung durch. 813.000 Franken sollen in Rüti (CH) investiert werden, um die Bibliothek auf dreifache Größe zu erweitern. 22.000 Medien sollten Platz bekommen. Die SVP und eine anonyme Initiative verteilten Flugblätter gegen das Vorhaben, das mit 66 % der Stimmen in der Gemeinde befürwortet wurde. Die SVP wollte schon eine Erweiterung, aber nicht so umfangreich. [via Zürcher Tagesanzeiger]

„Mein Traum – Die Dorfbibliothek“

In Möringen im Kreis Stendal gibt es seit fünf Jahren im Jugendclub auch eine kleine Dorfbibliothek. Dort gibt es die

Idee der Pendeltasche. Diese ermöglicht es auch Senioren, Behinderten und Kranken an Lesestoff zu kommen. Diese suchen sich aus der Bestandsliste, sie umfasst etwa 3000 Titel, ihre Bestellung aus. Die Pendeltasche wird dann in der Dorfbibliothek gepackt und dem Leser zugestellt.

[via Allgemeine Zeitung]