Schlagwort-Archive: Fernsehen

TV-Tipp fürs Wochenende

<![CDATA[Wer kennt das nicht, nach der Arbeit mal eben die Welt noch retten 😉
Hier zwei TV-Tipps wie aus dem "richtigen Leben":
Freitag, 19. Juni, ARD/Das Erste, Tatort: Blutschrift (D, 2006), 21.45 Uhr
Samstag, 20. Juni, RTL, The Quest – Der Fluch des Judaskelch (USA, 2008, Originaltitel: The Librarian: The Curse of the Judas Chalice), 20.15 Uhr
Jüngster von mitterweile drei Fernsehfilmen um die Figur des “Abenteuer-Bibliothekars” Flynn Carsen.
]]>

Dipl. Bibl. erhält Grimme-Preis

<![CDATA[

Diplom-Bibliothekar Dennis Kaupp, Absolvent der ehemaligen Hochschule für Bibliotheks- und Informationswesen (HBI) und heutigen Hochschule der Medien (HdM) erhält zusammen mit Jesko Friedrich den Adolf-Grimme-Preis in der Kategorie “Unterhaltung Spezial” für “Johannes Schlüter”.

[via hdm-news]
]]>

retro-tv

<![CDATA[Nicht nur für die ganz Alten unter uns ist retro-tv – Das Sendungsarchiv sicher einen Blick wert. die Moderatoren Paddy Kroetz und Henning Harperath blättern in alten Fernsehzeitschriften, die damals noch angenehm übersichtlich waren. Es werden – falls vorhanden – kurze Ausschnitte aus den damaligen Sendungen gezeigt und mehr oder weniger interessante Hintergrundinfos präsentiert. Am 3.4.09 erscheint die dritte Ausgabe des recht unterhaltsamen Angebotes. [via zonebattler, der gerade Bilder vom Frühling in Wien präsentiert]]]>

Letzt im TV: " Lesevergnügen für alle?"

<![CDATA[Eine Sendung über Stadtbibliotheken, Fahrbibliotheken, Schulbibliotheken – Wiederholung am 18. März um 5 Uhr geplant.

“Es ist eine ganz wichtige Entscheidung, dass die Bibliotheken eine Pflichtaufgabe sein sollen. Der Gesellschaft muss klar werden, welche Rolle die Bibliotheken für Bildung und für die Entwicklung der Menschen bedeutet.”

Claudia Lux, ZLB Berlin und derzeit IFLA-Präsidentin [via 3sat online] ]]>

Lesende Pilotin

<![CDATA[Die Viper-Pilotin Kara “Starbuck” Trace (aus der TV-Serie “Battlestar Galactica“) ist ja das, was die Amerikaner ein “Kick-Ass-Girl” nennen. Also hart, versoffen, kämpferisch undundund.
Doch – was sehen wir da?
Die Ach-so-harte Kara Trace liest brav ein Buch:


Aber Starbuck wäre ja nicht Starbuck, wenn sie dabei nicht auch kompromisslose Härte zeigen würde:


Sie trinkt Kaffee beim Lesen!!
Und sie isst sogar dabei!!
NEIN!!
Man sieht hier ganz klar, dass in einer post-apokalyptischen Welt wie der von “Battlestar Galactica” jegliche Moral vor die Hunde geht!! 😉
Gefunden bei “Fandom didn’t make you a bitch (you were born one)“.]]>

TV authentischer als Bücher

In Laichingen bricht die Journalistin Daniela Stang eine Lanze für das Fernsehen: “Fernsehen ist authentischer als Lesen. […] Nur das Fernsehen berichtet live vom Leben draußen in der Welt. Bild und Ton vermitteln Informationen, die Texte allein nicht bieten können”. Wieder ‘mal eine Journalistin mit Tunnelblick? – Pustekuchen: Von der Ausbildung her ist sie Diplom-Bibliothekarin! Nett ist es, dass der Artikel zum Schluß noch auf den Unterschied zwischen Fiktion und Realität und auf den kritischen Umgang mit dem Medium abhebt. [via Schwäbische Zeitung]
[27.05.2008]

TV-Tipp Bibliothek

Kurz vor dem diesjährigen Welttag des Buches gibt es eine Löwenzahnsendung mit dem Titel “Buch – Rettung auf den letzten Seiten”, zu sehen am Sonntag, 20. April, 10.35 – 11.00 Uhr im ZDF und von 16.00 – 16.35 Uhr im Kika. Auch ein kurzer Besuch in einer Bibliothek mit Bibliothekarin (Ulrike Panse) wird vorkommen.

Eine Sendung für GröÃ?ere zeigt der mdr mit dem Titel “100 Deutsche Jahre – die Deutschen und ihre Lektüren” , Mittwoch, 23.4.08, 13.30 – 14.00 Uhr