Schlagwort-Archive: fail

Barrierefreiheit matters

In Long Island City wurde eine neue Bibliothek gebaut, ein teures architektonisches Meisterstück – von aussen oder auch, wenn man von drinnen hinausschaut. Leider ist bei der Planung an verschiedenen Stellen etwas mit der Barrierefreiheit schief gegangen: Nur ein Aufzug, verschiedene Ebenen, die nur über Treppen erreichbar sind etc. Die New York Times bringt einen Artikel mit den Fallen der Fehlplanung.

Lotse ist von Bord gegangen

Lotse, die kooperativ erstellte Plattform für fachliche Informationskompetenz im wissenschaftlichen Bereich ist abgeschaltet. Sprich: Allen Nutzern, denen man den Link in die Hand gegeben hatte, kommen statt auf die Plattform auf die Meldung im Blog, dass die Inhalte gegebenenfalls wieder auferstehen. Wer nicht warten will: Der Hinweis/die Verlinkung auf die Versionen auf archive.org, sowohl von <a href="http://web.archive.org/web/20160915000000*/http://lotse.sub.uni-hamburg.de”>lotse.sub.uni-hamburg.de als auch das ein Jahr ältere Pendant aus Münster sind zwei Möglichkeiten, die man in Betracht ziehen sollte. Die Filme, die nicht mit auf archive.org verfügbar sind, können über den YouTube-Kanal von Lotse (noch) abgerufen werden.

Zahlen beim Scannen vertauscht

Die Stelle ab 41:10 h verdeutlicht die Brisanz des Problems. Nicht nur Brücken können Risse bekommen, sondern auch andere Infrastruktur einen Bug enthalten. Fatal, dass das 8 Jahre lang nicht bemerkt wurde!

Von Benutzern gespeicherte Literaturangaben weg?

<![CDATA[Die UB Erlangen bot bisher den Service an, dass Suchergebnisse und Literaturlisten gespeichert werden konnten. Wegen dem Wechsel auf ein neues Betriebssystem sollen die Daten nicht weiter vorgehalten und der Service nicht mehr angeboten werden. Am 15. November ist Schluss. Scheinbar wurde das nicht früh genug kommuniziert (allerdings steht es auf der Homepage unter “Aktuelles” vom 16.10.) – Jetzt kommen die Nutzer unter Druck, ihre Daten zu transferieren. Unklar, aber eher unwahrscheinlich ist, ob ein Teil der Daten schon nicht mehr verfügbar ist. [via Nürnberger Zeitung]]]>