Schlagwort-Archive: Fahrbibliothek

Schließung oder Optimierung?

In Darmstadt sollen zwei Stadtteilbibliotheken geschlossen und ein Bücherbus angeschafft werden. Das Darmstädter Echo berichtet von einer emotionsgeladenen Debatte. Die schwarz-grüne Koalition im Stadtparlament argumentiert, es sei keine Schließung, sondern eine Optimierung. Freilich ist das neue Konzept noch gar nicht fertig, trotzdem fiel der Schließungsbeschluss.

181.145 Kilometer auf dem Tacho

<![CDATA[Der Flensburger Bücherbus müsste ersetzt werden. Eine Beraterfirma argumentiert dagegen, zu hohe Kosten, durch Medienkisten in den Schulen und Einladung von Klassen in die Bibliothek könnte dem Bedarf auch ohne Bus entsprochen werden und das Angebot der Stadtbibliothek bekannter werden. Die Kommunalpolitiker verschiedener Parteien (CDU, SSW, Die Linke) im zuständigen Fachausschuss argumentierten dagegen, der Bücherbus sei ein integraler Bestandteil der Bildungslandschaft, wichtig für die Versorgung der Älteren und Kinder aus sozial schwachen Familien, die den ÖPNV nicht nutzen könnten. [via Schleswig Holsteinischer Zeitungsverlag]]]>

Immer wieder auf dem Prüfstand: der Bücherbus

<![CDATA[Der Landkreis Nordwestmecklenburg diskutiert, wie lange der Bücherbus noch zu halten ist. Eigentlich – so meldet es die Schweriner Volkszeitung – wurde früher der Beschluss gefasst, den Bus so lange zu unterhalten, wie er beim TÜV die Plakette bekommt. Die Mitglieder des Ausschusses für Bildung und Kultur des Landkreises Nordwestmecklenburg diskutieren, ob nicht Bibliotheken in einzelnen Dörfern angemessener für die Literaturversorgung seien als eine rollende Bibliothek, die periodisch alle zwei Wochen vorbeikommt. So würde auch mehr Kontinuität hergestellt. Gleichwohl wird am Ende des Artikels die relevante Frage gestellt, wie die stationären Bibliotheken finanziert werden sollen und wer sie verwalten soll – Fachkräfte oder Ehrenamtliche.
 ]]>

The Book Truck: Fahrbibliothek mal anders

<![CDATA[Bei dieser Fahrbibliothek, stationiert in Mexico-City, wurde nicht die Priorität auf die beste Raumausnutzung gelegt, es geht eher darum, durch Design zu punkten. Anscheinend erfüllt dieses Fahrzeug trotzdem ganz gut seine Aufgabe auf diversen Veranstaltungen…

When the team realized that the main library would take roughly three more years to become a reality, they decided to take their book collection to the streets.

Schönen Dank an Max Ackermann für den Hinweis!]]>

In Duisburg werden keine Schließungen geplant

<![CDATA[Das Fahrbibliothek-Weblog wies auf den Artikel in Der Westen hin, aus dem hervorgeht, dass in Duisburg der Bücherbus und alle Stadtteilbüchereien bestehen bleiben. Ein rot-rot-grünes Ratsbündnis hat eine alternative Sparplanung vorgelegt.]]>

Viele Leser/innen sind Stammkunden

<![CDATA[Die Fahrbibliothek des Kreismedienzentrums Nordwestmecklenburg Grevesmühlen wird portraitiert. Sie ist eine von fünf, die noch in Mecklenburg-Vorpommern unterwegs sind. 1996 waren es 16 … [via Nordkurier] In einem Extrabeitrag der Zeitung wird die Lage des Bibliothekswesens in Mecklenburg-Vorpommern beschrieben. Der Anlass der Beiträge war ein Vorstoß der Linksfraktion im Landtag zu einem Konzept für Bibliotheken als Orte des Lebens und Lernens, das erarbeitet werden solle. [via mvticker und Pressemitteilung der Fraktion]
 ]]>