Schlagwort-Archive: ezb

Journal TOCs kooperiert mit EZB

Vielleicht sollte man das nicht so allein stehen lassen, sondern erläutern.

  • Journal TOCs ist derzeit der Aggregator für die RSS-Feeds wissenschaftlicher Zeitschriften. Ausserdem wird er kontinuierlich aktualisiert, wer den Twitteraccount des Dienstes wahrnimmt, sieht tägliche Ergänzungen!
  • dass die Feeds jetzt im alltäglich verwendeten Dienst EZB auftauchen, ist eine schöne Gelegenheit, den Nutzern in IK-Veranstaltungen und Tutorials den Nutzen von RSS klar zu machen. Der Unterschied zwischen Pull und Push ist oft noch nicht einmal Fachleuten klar …

Dokumentenlieferung: subito und EZB

Oliver informiert recht ausführlich über den Stand der Dinge bei der Elektronischen Zeitschriftenbibliothek. Als ich letztens etwas bei subito bestellte, kam ich mir ein bischen wie in der Steinzeit vor: Man kann ja nur noch zwischen Fax und Post wählen, da unser Wissenschaftler aber auf eine hohe Qualität bei der Darstellung von Tabellen bzw. Zeichnungen angewiesen war, kam für ihn nur Post in Frage… Er war doch etwas verstört, als ich ihn darüber aufklärte, dass er kein PDF erhalten könne…
Wie es in Zukunft mit der Lieferung von PDFs aussehen könnte, beschreibt Oliver in seinem Beitrag STM bewirbt Vertragslösung mit subito / Neue Preise.
Wer jetzt noch nicht den Ã?berblick verloren hat, ist zu beglückwünschen.

Mit anderen Worten: Wir können uns auf subito-Lieferpreise (Email+DRM) von 8,50 Euro gefasst machen, die sukzessive innerhalb der Vertragsdauer auf 10,50 Euro ansteigen werden. Jedoch gilt dies ab Mitte 2009 nur noch für die ersten 10 Artikel einer Zeitschrift, danach greifen die – viel höheren – pay-per-view Preise, die jeder Verlag individuell bestimmt (Einheitlich mit den Preisen auf seiner Homepage? Erlaubnis des PDF-Downloads?).