Schlagwort-Archive: erfahrung

Zu alt fürs Netz? Einstieg mit mobilen Geräten?!

<![CDATA[So lautet der erste Eintrag eines weiteren Weblogs des sehr engagierten Horst Sievert, über dessen SLO (Senioren lernen online) hier schon berichtet wurde.

Senioren-Lernen-Online möchte daher in einem Workshop “Zu alt fürs Netz? Einstieg mit mobilen Geräten” die Frage klären, ob und wieweit mobile Endgeräte älteren Erwachsenen beim Einstieg ins Netz helfen können.

Das neue Weblog richtet sich an “digitale Außenseiter und deren Helfer bzw. Paten”. Wo man sich dort als BibliothekarIn einordnet, bleibt natürlich jedem selbst überlassen. Erfahrungsgemäß sind Tipps und Hinweise von “HoSi” sehr nützlich, weil sie aus der Praxis heraus entstehen und keinen – für viele AnwenderInnen unnötigen – “Informationskompetenzkompetenzballast” vor sich herschieben.
Einfach mal auf Senioren-Lernen-Online ein bisschen herumstöbern oder auch auf (N)ONLINER, man findet viele praktische Informationen zu aktuellen Themen (Smartphones, Tabletts, eBooks, Prezi usw.). Wenn man dort mitliest, freut man sich schon fast auf die Rente ;-)]]>

Eindrücke aus New York

<![CDATA[Der Duisburger Bibliotheksleiter Jan-Pieter Barbian war auf Einladung des Goethe-Instituts dreieinhalb Wochen in New York und Washington. [via Der Westen] Er schilderte seine Eindrücke im Weblog Librarian in Residence, wo bereits sein Nachfolger Frank Simon-Ritz, Direktor der Universitätsbibliothek Weimar, wiederum seine Eindrücke dokumentiert.]]>

Jugendliche entwickeln Spiel selbst

<![CDATA[Die Stadtbücherei Lörrach fördert Medienkompetenz – durch do it yourself: Sieben Jugendliche im Alter zwischen 14 und 17 sollen in nur drei Monaten ein eigenes Computerspiel entwickeln. Durch das eigene Tun lernen die Jugendlich “spielerisch den kritischen Umgang mit modernen Medien und lernen die Mechanismen kennen, die hinter der Faszination von Computerspielen stecken.” [via Badische Zeitung]]]>